1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Nach Feuer: „Badezeit“ auf Sylt muss abgerissen werden

Erstellt:

Von: Dagmar Schlenz

Kommentare

Durch ein Feuer wurde das beliebte Strandrestaurant „Badezeit“ auf Sylt komplett zerstört. Der Betreiber plant einen Neustart nach dem Wiederaufbau.

Westerland/Sylt – Die „Badezeit“ an der Promenade von Westerland war eine der schönsten Strandbars auf Sylt. In den frühen Morgenstunden des 15. September 2022 dann der Schock: Meterhohe Flammen schlugen aus dem Dach des Lokals. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, um das Feuer in der „Badezeit“ auf Sylt zu löschen. Trotz ihrer Bemühungen konnten die Einsatzkräfte auf Sylt aber nicht verhindern, dass das beliebte Lokal durch den Brand komplett zerstört wurde.

Name:Badezeit
Adresse:Dünenstraße 3, 25980 Sylt (Westerland)
Eigentümer:Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS)
Pächter:Norbert Mangelsen

Feuer in der „Badezeit“ auf Sylt: Strandrestaurant komplett zerstört

Das innen und außen mit viel Holz gestaltete Restaurant brannte lichterloh, als die Feuerwehr gegen 06:20 an der Promenade in Westerland eintraf. Einige umliegende Häuser mussten wegen der Rauchentwicklung evakuiert werden. Bis zum Mittag brauchten die Einsatzkräfte, um das Feuer auf Sylt unter Kontrolle zu bringen. Verletzt wurde bei dem Brand niemand – aber das Haus ist so weit zerstört, dass es abgerissen werden muss. Es ist schon der zweite Großbrand, der die Feuerwehr auf Sylt in diesem Sommer in Atem hält. Bereits Anfang August stand in Kampen ein Reetdachhaus in Flammen.

Die Ursache für das Feuer in der „Badezeit“ ist nach Aussage der Polizeidirektion in Flensburg noch nicht bekannt, ebenso die Höhe des Schadens. Besitzer des Gebäudes an der Promenade ist der Insel Sylt Tourismus-Service (ISTS). Peter Douven, Geschäftsführer des ISTS, bezeichnet das Feuer in seinem Pachtbetrieb gegenüber shz.de als „bedauerlich“, man wolle jetzt aber den Blick nach vorn richten und sich an die Arbeit machen.

Außenansicht eines abgebrannten Gebäudes, im Vordergrund eine Terrasse mit Holztischen. Das Strandrestaurant „Badezeit“ in Westerland auf Sylt wurde durch einen Brand völlig zerstört.
Das Strandrestaurant „Badezeit“ in Westerland auf Sylt wurde durch einen Brand völlig zerstört. © A.G./HFR

Beliebtes Sylter Strandrestaurant: Pächter wünscht sich Wiederaufbau der „Badezeit“

Auf ihrer Internet-Seite und bei Facebook erstrahlt die „Badezeit“ noch in voller Schönheit. Knapp eine Woche nach dem verheerenden Feuer hatte offenbar bisher niemand Zeit oder Muße, die Gäste im Netz über die Zerstörung des Lokals zu informieren. Das Strandrestaurant in Westerland war beliebt – für ein Frühstück oder Abendessen am Meer, den traditionellen Grünkohl zur Biike oder ein Gläschen zum Sonnenuntergang. Auch viele Geburtstags- und Hochzeitsfeiern fanden in der „Badezeit“ statt.

Wenn bald der Windsurf Worldcup 2022 auf Sylt stattfindet, werden die Besucher an der Promenade nur noch die traurigen Reste des Lokals vorfinden. Noch bitterer ist der Verlust für Norbert Mangelsen, der die „Badezeit“ seit 24 Jahren als Pächter betreibt. Am Morgen des Feuers war er selbst vor Ort. Er müsse sich nun um sehr viel kümmern, vor allen Dingen um seine Mitarbeiter, wie er später gegenüber shz.de berichtet. Der Gastronom äußerte dabei auch den Wunsch, die Badezeit an derselben Stelle wieder aufzubauen.

Unterstützung für sein Vorhaben erhält er wohl auch vom Insel Sylt Tourismus-Service als Besitzer des Gebäudes auf der Promi-Insel Sylt. Eine Pressesprecherin bekräftigte gegenüber 24hamburg.de: „Sobald wir in Aktion treten können, machen wir uns an die Arbeit.“

Auch interessant

Kommentare