1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Teilabschnitt der A23 komplett dicht – alle Infos zur Sperrung

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Unvorhersehbare Schäden führen zur Sperrung eines Teilstücks der A23. Autofahrer schon durch eigentliche Sanierungsarbeiten geplagt.

Hamburg – Bereits am Donnerstag, den 27. Oktober 2022 muss die Autobahn A23 in Fahrtrichtung Hamburg zwischen der Anschlusstelle Halstenbeck-Krupunder und dem Autobahndreieck Nordwest komplett gesperrt werden. Die kurzfristige Sperrung ist aufgrund massiver Schäden auf dem Standstreifen und an den Sicherheitseinrichtungen unumgänglich. Das teilte die Autobahn GmbH mit, die für den Bund die Autobahnen verantwortet.

Name:Bundesautobahn A23
Länge:etwa 96 Kilometer
Verlauf:Heide (B5) - Hamburg (Dreieck Nordwest)
Städte im Verlauf (Auswahl):Pinneberg, Elmshorn, Itzehoe

A23 Sperrung: Neben Fahrbahn jetzt auch Standstreifen beschädigt - Sperrung!

Aufgrund der aktuellen Bauarbeiten an der Fahrbahn der A23 wird der Verkehr zurzeit über den Standstreifen geleitet. Dessen Asphaltdecke ist jedoch mittlerweile so beschädigt, dass nun der Standstreifen selbst gesperrt und die Fahrbahndecke repariert werden muss. Unter anderem Hamburg 1 berichtet von der anstehenden Sperrung.

Autobahn A23 in Eidelstedt
Wegen des beschädigten Standstreifens wird die A23 zwischen dem 27. und 28. Oktober 2022 teilweise komplett gesperrt. Eigentlich sollte der Standstreifen für Entlastung während der Sanierung der eigentlichen Fahrbahn sorgen – nun muss er selbst repariert werden. © Henning Angerer / Imago

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

A23 Sperrung: Ab Donnerstag dicht – Stadt Hamburg empfiehlt wegen Sanierung Home Office

Von Donnerstagabend um 22:00 Uhr bis zum 28. Oktober 2022 gegen 05:00 Uhr morgens wird nun der Standstreifen des betreffenden Abschnitts der A23 komplett gesperrt, damit die Schäden behoben werden können. Am Freitagmorgen soll die Strecke wieder freigegeben werden. Die eigentlichen Sanierungsarbeiten an der A23 dauern hingegen noch länger an – samt Sperrung. Die Stadt hat den betreffenden Pendlern gar nach Möglichkeit das Arbeiten im Home Office bis Weihnachten empfohlen, um den Beeinträchtigungen durch die Sanierungsarbeiten zu entgehen.

Auch interessant

Kommentare