1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

2,19 Promille in Streifenwagen gekracht – Polizisten verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Eine Verkehrskontrolle
Die Polizei wollte den Mann kontrollieren, als er in den Streifenwagen fuhr. (Symbolbild) © Elias Bartl

Die Polizei wollte einen 53-jährigen Autofahrer in Wanderup kontrollieren und blockierten mit dem Streifenwagen die Fahrbahn. Jetzt sind zwei Polizisten verletzt.

Wanderup – Ein 53-Jähriger ist bei einer Polizeikontrolle in Wanderup (Kreis Schleswig-Flensburg) mit seinem Auto gegen einen Streifenwagen geprallt. Zwei Beamte wurden verletzt und am Samstagabend, 09. Juli 2022, ins Krankenhaus gebracht, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeieinsatz in Wanderup: Betrunkener Autofahrer kracht in Streifenwagen der Polizei

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Polizisten wollten den Mann wegen des Verdachts auf Trunkenheit am Steuer kontrollieren und blockierten mit ihrem Wagen die Straße. Der Autofahrer habe dann nicht mehr rechtzeitig bremsen können, sagte der Sprecher. Ein anschließender Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,19 Promille bei dem 53-Jährigen

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Betrunkener schwimmt durch Fahrwasser – Lebensgefahr

Auch interessant

Kommentare