1. 24hamburg
  2. Politik

Hartz 4 Auszahlung: An diesen Monatstagen wird das Geld überwiesen

Erstellt:

Von: Vivienne Goizet

Kommentare

Wann bekommen Hartz-4-Empfänger das Geld vom Jobcenter? 24hamburg.de bietet Überblick zu Auszahlungs-Terminen 2022 – auch Boni, Erhöhungen und Sonderzahlungen.

Hamburg – Der Monat neigt sich dem Ende und das Geld wird knapp: Für viele Hartz-IV-Empfänger in der Hansestadt Hamburg ist dies ein häufiges Problem. Denn der ALG-2-Regelsatz erlaubt den Beziehern der Grundsicherung und ihren Familien nicht viel Spielraum. Insbesondere in der Corona-Krise waren viele Haushalte durch unerwartete Ausgaben wie Corona-Tests belastet. Viele warten deshalb sehnlichst auf die nächste Überweisung vom Jobcenter. Doch wann genau steht die Auszahlung der Bundesagentur für Arbeit an? Ein Blick auf die Termine kann beim Haushalten helfen.

Im Jahr 2021 gab es für Hartz-IV-Empfänger Zuwendungen. So wurde den Leistungsempfängern von der Stadt Hamburg sowie vom Bund ein Corona-Bonus gewährt, um die Folgen der Coronavirus-Pandemie abzufedern. Für Kinder aus Hartz-IV-Familien erhielten die Eltern zum Ausgleich für die Belastungen einen Freizeitbonus. Übrigens: Wann Hartz IV Empfänger den Zuschuss von 100 Euro aus dem neuen Entlastungsprogramm der Regierung bekommen, ist auch bekannt.

Finanzielle Hilfe für Arbeitslose:Arbeitslosengeld II (genannt Hartz 4)
Eingeführt:1. Januar 2005
Grundlage für ALG 2:Zweites Buch der Sozialgesetzgebung
Kontakttelefonnummer der Bundesagentur für Arbeit:0800 4 555500 (Montags bis Freitag von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr erreichbar, nicht an Feiertagen)
Umbenennung der Ampelkoalition:Bürgergeld

Bisher ist nicht bekannt, ob es diese Zahlungen 2022 wieder geben wird. Sicher ist, dass für das Jahr 2022 bereits eine Erhöhung des Kinderzuschlags beschlossen ist. Hier bekommen Familien mit geringem Einkommen zusätzlich zum Kindergeld statt bisher 205 Euro, nun 209 Euro pro Kind. Außerdem wird der Hartz IV Regelsatz um 0,76 Prozent für Empfänger von Arbeitslosengeld II, Altersgrundsicherung und Sozialhilfe erhöht. Ehegatten, Partnerinnen und Partner erhalten sogar 3 Prozent mehr. Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Ulrich Schneider nannte die Hartz 4 Erhöhung 2022 blanken Hohn.

Hartz 4 Auszahlung 2022: Wann kommt Hartz 4 für Januar 2022?

Die Auszahlung von Arbeitslosengeld II beziehungsweise Hartz 4, für Januar 2022 erfolgt bereits im Dezember 2021. Damit werden am Donnerstag, 30. Dezember 2021 bereits die erhöhten 449 Euro ausgezahlt. Ob das genügt? Gewerkschaften und Sozialverbände prangern bereits seit längerem eine Hartz-IV-Armutsfalle an. Insbesondere in Hinblick auf steigende Gaspreise und steigende Strompreise scheint der Regelsatz, der nach Ansicht vieler Deutscher bei 811 Euro liegen müssten, viel zu niedrig.

Arbeitslosengeld 2 Auszahlungstermine 2022: Wann wird Hartz 4 ausgezahlt?

Der Hartz-IV-Regelsatz wird regelmäßig überwiesen. Die Auszahlung der Hartz-Gelder erfolgt für alle berechtigten Leistungsempfänger im Voraus. Laut Paragraf 42 des Sozialgesetzbuches II wird das Arbeitslosengeld II (auch ALG II oder ALG 2) für gewöhnlich am ersten Werktag eines Monats für den jeweils laufenden Monat auf das Bankkonto überwiesen.

Übersicht über die Hartz IV Auszahlungstermine 2022.
Arbeitslosengeld II, auch Hartz 4 genannt, wird nicht immer am gleichen Tag ausgezahlt. Welche Erhöhung und Boni gibt es 2022? Und wann kommt die Auszahlung vom Jobcenter? © imago stock&people/imago

Doch es gibt Ausnahmen: Sollte der erste Tag des Monats ein Feiertag sein oder auf ein Wochenende fallen, kommt die Überweisung vom Jobcenter bereits früher. Durch diese Regelung soll den Hartz-Beziehern zum Monatsanfang das Geld tatsächlich zur Verfügung stehen. In einigen Fällen kommt das Geld vom Arbeitsamt teilweise schon zum Ende des Monats. Daraus ergeben sich im Jahr 2022 folgende Auszahlungstermine für Hartz IV:

Hartz 4 Erhöhung kommt schon ab Januar 2022

Für Alleinstehende liegt der Hartz-IV-Regelsatz ab dem 1. Januar 2022 bei 449 Euro statt vorher 446 Euro. Paare erhalten pro Partner innerhalb einer Bedarfsgemeinschaft 404 Euro, sofern die Leistungen nicht wegen Versäumnissen sanktioniert und gekürzt werden. Bei jungen Menschen unter 25 Jahren, die noch im Haushalt der Eltern wohnen, beläuft sich der Regelsatz auf 360 Euro. Und auch bei den Empfängern zwischen 15 und 17 Jahren liegt die Hartz-4-Erhöhung des Regelsatzes bei 3 Euro auf 376 Euro. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren, die bei alleinstehenden Eltern leben, haben einen Anspruch auf 311 Euro statt vorher 309 Euro.

Da es auch Hartz-IV-Empfänger ohne Konto gibt, ist es möglich, die Bezüge vom Jobcenter mittels Scheck zu erhalten. Diesen können Leistungsbezieherinnen und Leistungsbezieher dann an den Auszahlungsstellen der Deutschen Postbank und der Deutschen Post einlösen, um das Geld in Bar ausgezahlt zu bekommen. Die zusätzlichen Kosten für diesen Vorgang werden vom Hartz-IV-Satz abgezogen. Alternativ können Bezüge auch auf das Konto von jemand anderem überwiesen werden. Der Sozialhilfe-Empfänger oder die -Empfängerin muss nicht Kontoinhaber:in sein.

Hartz 4 Bonus und Sonderzahlung 2022: Wann kommt die Auszahlung?

Neben der Erhöhung des Kinderzuschlags, der automatisch ausgezahlt wird, wenn bereits ein Kinderzuschlag genehmigt ist, sind für 2022 noch keine weiteren Boni von der Regierung beschlossen. Es gibt lediglich einen Corona-Bonus für Arbeitnehmer, den Arbeitgeber steuerfrei auszahlen können. Und das trotz der wahnsinnigen Inflationsrate und explodierenden Lebenshaltungskosten. Wer Anspruch auf Wohngeld hat, darf sich hier um eine Erhöhung von durchschnittlich 13 Euro freuen.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Bundesregierung um Kanzler Olaf Scholz (SPD) bald auf das angeblich sozialere Bürgergeld umstellt. Sollte die Bundesregierung weitere Sonderzahlungen 2022 für Hartz-IV-Empfänger beschließen, wie einen weiteren Kinderbonus 2022, einen Zuschlag für FFP2-Masken oder einen weiteren Corona-Bonus 2022, erfahren Sie das natürlich an dieser Stelle bei 24hamburg.de.

Unklar ist, wie lange die Hartz-IV-Regeln noch bestehen bleiben. Neben einem breiten Bündnis von Verbänden und Gewerkschaften dringen auch die Grünen und die SPD auf eine Reform der Agenda-Politik, auch weil Experten den Regelsatz für das Bestreiten der alltäglichen Dinge, wie etwa den Einkauf für ein ordentliches Essen, als viel zu gering ansehen. Jedoch stellte sich die CDU bisher quer. Doch vielleicht ändern sich die Machtverhältnisse nach der Bundestagswahl. Aber vorerst läuft die Auszahlung in dieser Form weiter. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare