1. 24hamburg
  2. Politik

Stimmzettel zur Wahl in Schleswig-Holstein: Häufige Fehler

Erstellt:

Kommentare

Landtagswahlen 2022: Bei der wichtigen Wahl in Schleswig-Holstein müssen Stimmzettel korrekt ausgefüllt werden, damit die Stimmen gezählt werden können.

Kiel – Am 08. Mai 2022 findet die Wahl zum 20. Schleswig-Holsteinischen Landtag statt. In der Politik des Bundeslandes wird der Landtag alle fünf Jahre gewählt. Eine Besonderheit in Schleswig-Holstein ist das Wahlalter. Bei der Landtagswahl können auch junge Menschen ab dem 16. Lebensjahr teilnehmen und ihre Stimme abgeben.

Bundesland:Schleswig-Holstein
Bevölkerung:2.910.875 (2020)
Fläche:15.763 km²
Hauptstadt:Kiel
Ministerpräsident:Daniel Günther (CDU)
Datum der Landtagswahl:8. Mai 2022

Im Jahr 2017 konnte die CDU die Landtagswahl für sich entscheiden und war stärkste Kraft. Seitdem regiert der CDU-Ministerpräsident Daniel Günther in einer sogenannten Jamaika-Koalition. Das bedeutet, dass CDU, Grüne und FDP zusammen regieren. Nachdem die CDU in den letzten Monaten in Umfragen Stimmen verloren hatte, konnte sie mittlerweile wieder aufholen. Die Wahl können Interessierte live im TV oder online im Livestream verfolgen.

Wahl in Schleswig-Holstein: So kann bei der Landtagswahl 2022 gewählt werden – Stimmzettel und Wahlberechtigte

Um bei der Landtagswahl 2022 in Schleswig-Holstein einen Stimmzettel abgeben zu dürfen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Grundsätzlich sind alle deutschen Staatsangehörige wahlberechtigt, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Natürlich müssen sie auch in Schleswig-Holstein wohnen, um bei der Wahl in Schleswig-Holstein Stimmzettel abgeben zu dürfen.

Am 8. Mai finden in Schleswig-Holstein die Landtagswahlen 2022 statt
Am 8. Mai finden in Schleswig-Holstein die Landtagswahlen 2022 statt. © Uwe Anspach/Lukas Schulze/dpa/Montage

Laut Gesetz müssen Menschen, die wählen möchten, mindestens seit sechs Wochen eine Wohnung in Schleswig-Holstein haben. Personen, die mehrere Wohnungen auch in anderen Bundesländern besitzen, müssen ihre Hauptwohnung in Schleswig-Holstein haben. Während Bürger anderer Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bei Wahlen in den Kreisen und Gemeinden ihre Wahlzettel abgeben dürfen, haben sie bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2022 kein Wahlrecht.

Der Stimmzettel bei den Wahlen SH ist in zwei Blöcke aufgeteilt. Auf der linken Seite des Stimmzettels werden die direkt wählbaren Kandidaten in Schleswig-Holstein aufgelistet. Demgegenüber auf der rechten Seite sind die Landeslisten der Parteien zu finden. Wählerinnen und Wähler können direkt sehen, zu welcher Partei die Direktkandidaten gehören. Auch die Listen sind immer einer Partei zugeordnet. Die Schrift auf den Wahlzetteln ist besonders groß, um die Wahl auch für Menschen zugänglich zu machen, die Probleme mit der Sehstärke haben.

Stimmzettel bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein korrekt ausfüllen – häufige Fehler

Damit die Stimme bei der Landtagswahl 2022 auch gezählt wird, muss der Wahlzettel korrekt ausgefüllt werden. In Schleswig-Holstein wird nach dem Zweistimmenwahlrecht gewählt. Das bedeutet, dass jede Wählerin und jeder Wähler auf dem Stimmzettel zur Wahl in Schleswig-Holstein zwei Stimmen haben. Auf der linken Seite wird eine Person aus dem Wahlkreis gewählt, die direkt in den Landtag einziehen soll. Die andere Stimme wird auf der rechten Seite des Wahlzettels genutzt, um eine Landesliste zu wählen.

Auf diese Weise können Wählerinnen und Wähler mitbestimmen, wie stark oder schwach eine Partei im neuen Landtag vertreten sein wird. Normalerweise wird die Stimme über ein Kreuz neben der gewählten Person oder der gewählten Liste vergeben. Es ist aber auch möglich, die Stimme durch Unterstreichen oder Ausfüllen des Kästchens zu vergeben. Die Stimme gilt trotzdem als gültig, da der Wille der Wählerin oder des Wählers trotzdem zweifelsfrei zu erkennen ist. Problematisch wird es erst, wenn mehrere Parteilisten oder Personen angekreuzt werden. In so einem Fall ist der Wahlzettel ungültig, die Stimme kann nicht gezählt werden.

So funktioniert die Wahl in SH

Landtagswahlen sind nicht nur wichtig für das jeweilige Bundesland. Die Wahlen haben auch großen Einfluss auf den Rest von Deutschland. Politikerinnen wie Annalena-Baerbock (Grüne) in Ahrensburg und Politiker aus allen Parteien kommen nach Schleswig-Holstein, um die eigene Partei bei der Landtagswahl 2022 zu unterstützen.

Bei der letzten Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017 kandidierten 289 Bewerberinnen und Bewerber für ein Direktmandat in den Wahlkreisen des Bundeslandes. Pro Wahlkreis wird eine Kandidatin oder ein Kandidat direkt für den Landtag gewählt. Die Namen und die Anzahl der Wahlkreise wurden in den vergangenen Jahren wiederholt geändert.

Aktuell hat Schleswig-Holstein 35 Wahlkreise. Der Landtag hat seit der letzten Wahl 73 Sitze, die sich wie folgt verteilen:

Am 25. September 2020 verlor die AfD-Fraktion den Status als Landtagsfraktion in Schleswig-Holstein. Hintergrund ist, dass die Abgeordnete Doris von Sayn-Wittgenstein ausgeschlossen wurde sowie der Abgeordnete Frank Brodehl von seiner Position zurückgetreten ist. Wer sich unschlüssig ist, der kann einfach den Wahlomat zurate ziehen. Ergebnisse und Karten zu den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein finden Sie stets aktuell auf 24hamburg.de.

Auch interessant

Kommentare