1. 24hamburg
  2. Politik

Corona-Zahlen steigen: Homeoffice-Pflicht und 3G am Arbeitsplatz sollen kommen

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Wegen der rasch steigenden Corona-Zahlen plant Arbeitsminister Heil die Wiedereinführung der Homeoffice-Pflicht und 3G am Arbeitsplatz. Was das bedeutet.

Hamburg – 33.498 Neuinfektionen binnen 24 Stunden meldet das Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntag, 14. November 2021, für Deutschland. Die Inzidenz liegt inzwischen mit 289,0 Neuinfektionen binnen 24 Stunden nahe der 300. Die Gesamtzahl der Infektionen in Deutschland hat außerdem die Fünf-Millionen-Marke überschritten. Am Sonntag, 14. November, meldet das RKI insgesamt 5.021.469 Corona-Infektionen seit Pandemiebeginn. Um die vierte Corona-Welle möglichst schnell aufhalten zu können, soll nicht nur 2G ausgeweitet werden, sondern auch die Homeoffice-Pflicht zurückkommen. Zudem soll auch die 3G-Regel am Arbeitsplatz eingeführt werden.

Virus:Coronavirus, Covid-19
Krankheitserreger:SARS-CoV-2
Vorkommen:Weltweit
Erster bekannter Fall:1. Dezember 2021

Wegen steigender Corona-Zahlen: Arbeitsminister Hubertus Heil will Homeoffice-Pflicht wieder einführen

Wie die Bild am Sonntag unter Berufung auf den ihr vorliegenden Gesetzesentwurf der Ampel berichtet, sollen zur Eindämmung der vierten Corona-Welle sowohl die Homeoffice-Pflicht wieder eingeführt als auch 3G am Arbeitsplatz beschlossen werden. „Der Arbeitgeber hat den Beschäftigten im Fall von Büroarbeit oder vergleichbaren Tätigkeiten anzubieten, diese Tätigkeiten in deren Wohnung auszuführen, wenn keine zwingenden betriebsbedingten Gründe entgegenstehen“, soll die Homeoffice-Pflicht laut Bild am Sonntag im Gesetzesentwurf verankert sein.

Eine Frau sitzt im Homeoffice an ihrem Laptop.
Wegen steigender Corona-Zahlen: Homeoffice-Pflicht soll zurückkommen. © MiS/imago

Die Beschäftigten hätten dieses Angebot laut des Gesetzesentwurfs wahrzunehmen, solange ihrerseits keine Gründe dagegensprechen, so die Bild am Sonntag. Schon vor einigen Tagen waren zahlreiche Punkte des geheimen Corona-Plans der zukünftigen Ampel-Regierung durchgesickert. Diskutiert wurde demnach auch die Wiedereinführung der kostenlosen Corona-Tests – mittlerweile sind die Schnelltests wieder einmal die Woche für kostenlos.

Fast 35.000 Neuinfektionen in Deutschland: 3G am Arbeitsplatz soll kommen

Bei der Homeoffice-Pflicht allein soll es laut des Gesetzesentwurfs, welcher der Bild am Sonntag vorliegt, aber nicht bleiben. Das Arbeitsministerium soll nämlich zusätzlich 3G am Arbeitsplatz fordern. Das bedeutet: Arbeitnehmer müssten täglich einen negativen Test oder den Nachweis über eine vollständige Impfung oder Genesung vorlegen. Laut Bild müssen die Tests dabei nicht vom Arbeitgeber gestellt werden.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Sollte der Arbeitgeber keine Tests zur Verfügung stellen, müssten sich ungeimpfte Arbeitnehmer auf eigene Kosten testen lassen. Derzeit sei laut BILD insbesondere bei der FDP noch unklar, wie sie sich in Fragen 3G am Arbeitsplatz und Homeoffice-Pflicht positioniert. Laut Bild dauern die Diskussionen an. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare