1. 24hamburg
  2. Politik

Briefwahl in Hamburg beantragen: Wann den Online-Antrag stellen? 

Erstellt:

Kommentare

Statt an die Wahlurne zu müssen, wollen viele Hamburger am Tag der Bundestagswahl 2021 lieber per Briefwahl abstimmen. SIe können nun online den Antrag stellen.

Hamburg – Knapp sechs Wochen vor der Bundestagswahl können in Hamburg ab Montag Briefwahlanträge online gestellt werden. Schon am Tag darauf würden die ersten Briefwahlunterlagen verschickt, teilte Landeswahlleiter Oliver Rudolf am Freitag mit.

Hamburger genießen den Blick auf die Elbe und ein Stimmzettel für die Briefwahl zur Bundestagswahl
Ab Montag, 16.08.21, können Hamburger die Briefwahl zur Bundestagswahl online beantragen. (24hamburg.de-Montage) © Markus Scholz/Julian Stratenschulte/dpa

Briefwahl beantragen in Hamburg: Auch persönliche Antragsstellung möglich

Am Dienstag öffnen in den Bezirksämtern dann auch die 13 Wahldienststellen, in denen Wahlberechtigte den Antrag persönlichen stellen und direkt per Brief wählen können. Bei der vergangenen Bundestagswahl 2017 wurden in Hamburg 37 Prozent der Stimmen per Briefwahl abgegeben. Wegen der Corona-Pandemie rechnet Rudolf in diesem Jahr mit einem neuen Rekordanteil von bis zu 50 Prozent.

Briefwahl Bundestagswahl 2021: Wie funktioniert die Briefwahl?

Nachdem Sie die beantragten Wahlunterlagen zur Briefwahl erhalten haben, können Sie direkt wählen. Dazu machen Sie persönlich Ihre Kreuzchen auf dem Stimmzettel und stecken diesen danach in den blauen Stimmzettelumschlag. Wichtig dabei ist, dass der Umschlag zugeklebt wird. Danach müssen Sie die eidesstattliche Erklärung unterschreiben und diese mit dem blauen Stimmzettelumschlag in den roten Wahlbriefumschlag legen. Nun können Sie die Unterlagen zur Post bringen. Wichtig: Sie müssen den Wahlbrief innerhalb Deutschlands nicht frankieren! Nur, wenn Sie Ihre Wahlunterlagen aus dem Ausland verschicken, müssen Sie das Porto übernehmen.

Bundestagswahl 2021: Bis wann kann ich Briefwahl machen?

Die Unterlagen der Briefwahl müssen spätestens bis zum Wahlsonntag, also am 26. September 2021 bis 18:00 Uhr dort vorliegen, wo Sie den Brief hinschicken müssen. Dementsprechend empfiehlt es sich, den Wahlumschlag einige Tage vor der Bundestagswahl 2021 abzuschicken. (mit Material der dpa) *24hamburg.de ist ein Angebot der IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare