„Love wins“ – oder so

Attila Hildmann: Demo mit Regenbogen-Fahne: Sinneswandel beim Ultrarechten oder nur Show?

  • Christian Domke Seidel
    vonChristian Domke Seidel
    schließen

Immer mehr Bundesländer verbieten die deutsche Reichsfahne. Rechtsextremist Attila Hildmann schwenkt deswegen bei einem Autokorso eine Regenbogenflagge mit den Worten „Love wins“. Die Social-Media-Community macht sich über den Vegankochbuch-Autor und seinen Sinneswandel lustig.

  • Attila Hildmann* schwenkt Regenbogenfahne.
  • Sinneswandel bei Kochbuchautor?
  • Bremen* verbietet Reichsfahnen.

Berlin – So sehen seine Fans Attila Hildmann selten. Der Kochbuchautor, der in seinem Telegram-Kanal* sonst eher Gewaltfantasien teilt oder Angst und Panik schürt, wie zuletzt bei einem eingebildetem Anschlag auf das Atomkraftwerk in Brokdorf*, schwenkt bei einem Autokorso in Berlin plötzlich eine Fahne mit Regenbogenherz. Wird Attila Hildmann jetzt zum Softie?

AutorAttila Hildmann
Geboren22. April 1981 (Alter 39 Jahre), Berlin
Größe1,77 m
ElternUrsel Hildmann
AusbildungFreie Universität Berlin

Attila Hildmann: Regenbogenflagge statt Reichsfahne – Twitter macht sich über Sinneswandel des Kochbuchautors lustig

Immer mehr Bundesländer verbieten die Reichsfahne. Zuletzt Bremen. In der Hansestadt ist jetzt das Zeigen von Reichskriegsflaggen und Reichsfahnen untersagt. Der Erlass gilt ab Montag, 21. September 2020. Bis zu 1.000 Euro Bußgeld werden bei einem Verstoß fällig, schreibt Buntenunbinnen. Auch Thüringen prüft aktuell, ob eine entsprechende Gesetzesänderung auf den Weg gebracht werden kann, berichtet der MDR.

Hat Attila Hildmann einen Sinneswandel mitgemacht? In Berlin schwenkt er die Regebogenflagge statt der Reichsfahne. (24hamburg.de-Montage)

Grundsätzlich sind Reichsfahnen – also die Flagge, die zwischen 1867 und 1935 verwendet wurde – nicht verboten. Sie wird allerdings von Neonazis häufig verwendet, um ihre Gesinnung deutlich zu machen. Sollte dies auf einer Demonstration geschehen, könnten Bürger sich bei der Polizei beschweren. Wenn sie glaubhaft versichern könnten, dass dadurch der öffentliche Frieden gestört wird, müssten die Polizisten die Fahne konfiszieren, wie die taz berichtet. Eine Regelung, von der in der Praxis eher selten Gebrauch gemacht wird. Daher das Verbot der Reichsfahne in Bremen.

Reichsfahnen werden in immer mehr Bundesländern verboten: Attila Hildmann benutzt Regenbogenfahne

Das Verbot der Reichsfahne, der Reichskriegsflagge in Bremen und ähnliche Gedankenspiele in Thüringen dürften auch an Attila Hildmann, der gemeinsam mit Xavier Naidoo gegen Jan Böhmermann und Oliver Welke (ZDF) boxen will*, nicht spurlos vorbeigehen. Denn Vexillologie, also Fahnenkunde, ist auf seinem Telegram-Kanal ein Thema, das er gerne bedient. Dabei wird zumeist auf die historischen Wurzeln der verschiedenen Fahnen eingegangen. Welchen Bedeutungswandel sie durchlebt haben und für was sie heute stehen, wird eher nicht thematisiert.

Beim jüngsten Autokorso in Berlin am Samstag, 19. September 2020, hat sich auch Attila Hildmann mit einer anderen Fahne gezeigt. Ein Herz, das mit den Regenbogenfarben ausgemalt ist. Dazu steht „Love wins“ geschrieben. Symbole, mit denen er schon zuvor auf Telegram für den Autokorso geworben hatte. Es scheint eine Kehrtwende um 180 Grad zu sein. Sinneswandel bei Attila Hildmann? Die Regenbogenfahne und das, wofür sie steht, hatte Attila Hildmann in seinem Telegram-Kanal stets mit obszönen Beschimpfungen abgelehnt. Plötzlich bedient er sich selbst der Werte für die sie steht.

Attila Hildmann mustert Reichsfahne aus: Sinneswandel bei Kochbuchautor?

Wird Attila Hildmann jetzt zum Softie? Eher nicht. Die Regenbogenfahne dürfte eine ironische Nachricht sein, die außer seinen engsten Anhängern niemand versteht. Hatten doch seine bisherigen Forderungen wenig mit Liebe, Toleranz, Akzeptanz und Vielfalt zu tun. Vielmehr dürfte es sich um einen Protest dagegen handeln, dass die Reichsfahne jetzt auch beim Gesetzgeber in Verruf gerät.

Auch auf seinem Telegram-Kanal begleitet der Kochbuchautor, der sonst eher über Völkermord fantasiert*, die Aktion eher selbstironisch und fragt: „Welche Flagge auf Demos?“ 35 Prozent seiner Follower votieren für eine Regenbogenfahne, 41 Prozent für eine Reichskriegsflagge und 24 Prozent wünschen sich eine neue Samurai-Flagge. Auch auf Twitter sorgt der plötzliche Flaggenwechsel für Erheiterung. Nachdem das Foto von Attila Hildmann mit dem bunten Herz im Netz aufgetaucht ist, tauchen schnell die ersten Photoshop-Arbeiten auf.

Twitter lacht über Attila Hildmann: Photoshop-Challenge mit Regenbogenfahne

Das könnte gefährlich werden. Die Fans von Attila Hildmann sind schon einmal auf einen Satirebeitrag hereingefallen*. Nachdem das Foto des Kochbuchautos mit der Regenbogenfahne aufgetaucht ist, gab es umgehend neuen Versionen. Der Twitter-Account mit dem passenden Namen „Photoshop Attila Hildmann“ hatte dazu aufgerufen. So hält er jetzt Botschaften hoch wie „Refugees welcome“ oder „Wer schenkt mir eine neue Hose“. Auf anderen Motiven hält er die Europa-Fahne hoch.

Auch der ein oder andere Fan ist skeptisch. So schreibt einer dem Kochbuchautor eine Whatsapp-Nachricht, die der Rechtsaktivist auf Telegram teilt: „Hey Attila, bitte fang jetzt nicht an, einen auf gefühlvoll zu machen.“ Die Befürchtung der Person ist, dass andere Menschen glauben könnten, Attila Hildmann würde „so Love-Parades“ veranstalten. Seine Forderung: „Wir sind stolze Patrioten und müssen es auch den Leuten zeigen.“ Ein Sinneswandel scheint also ausgeschlossen.  *24hamburg.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Christophe Gateau/Wolfgang Kumm/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare