High Noon in Hauptstadt

Attila Hildmann fordert Gegner zum Duell – Showdown vor Altem Museum in Berlin

  • Enno Eidens
    vonEnno Eidens
    schließen

Attila Hildmann spricht wieder vor dem Alten Museum in Berlin. Zuvor forderte er seine Feinde zum Duell und veröffentlicht sogar private Details politischer Gegner auf Telegram. 

  • Attila Hildmann redet am Samstag, 18. Juli in Berlin.
  • Auf Telegram fordert er seine Gegner zum Duell.
  • Hildmann veröffentlicht private Daten seiner Feinde.

Berlin – An jedem Samstag hält Attila Hildmann seine politische Veranstaltung in Berlin ab. Nun ist es wieder so weit. Am Samstag, 18. Juli 2020, startet der Corona-Koch einen Autokorso, der ihn und seine Anhänger bis zum Alten Museum in Berlin führen soll. Dort will er sich dann mit seinen Feinden duellieren – eine offizielle Einladung sprach der vegane Verschwörungstheoretiker auf Telegram aus. Einige lädt er sogar persönlich ein. Seine Feinde trifft Hildmann auch auf der Berliner-Corona-Demo, die kreativen Gegenprotest erfährt.

Autor:Attila Hildmann
Geboren:22. April 1981 (Alter 39 Jahre), Berlin
Größe:1,77 m
Eltern:Ursel Hildmann
Ausbildung:Freie Universität Berlin

Attila Hildmann fordert Gegner zum Duell in Berlin – Telegram-Gruppe eskaliert brutal

Wie schon in der vergangenen Woche will Attila Hildmann vor dem Alten Museum eine Kundgebung abhalten. Um 15 Uhr am Samstag, 18. Juli 2020, soll es so weit sein. Zuvor fahren seine Anhänger und er im Hildmann-Autokorso vom Berliner Olympiastadion zur Museumsinsel, wo Hildmann sich im Lustgarten vor dem Alten Museum aufstellen wird. Die Betreiber des Museums haben sich bereits von den Inhalten seiner Reden distanziert. Das hält den Corona-Koch nicht davon ab, regelmäßig heftige NS-Rhetorik in seinen Hildmann-Reden einzubauen. Ob der nächste Autokorso stattfindet, ist fraglich - Attilas Hildmanns Porsche 911 GT3 wurde abgeschleppt*.

Nun kommt es abermals zu einer Demo. Fast haben sich die Berliner schon an die Verschwörungstheorien des veganen Kochbuchautors gewöhnt, doch der setzt wieder einen drauf. Auf Telegram fordert er seine Gegner zum Duell – sie sollen zum Alten Museum kommen. Dabei werden auch Namen genannt. Hildmann wird sogar richtig persönlich und veröffentlicht den WhatsApp-Chat mit einem vermeintlichen politischen Gegner.

Attila Hildmann teilt auf Telegram wieder aus. (24hamburg.de-Foto-Montage)

Attila Hildmann lädt seine Feinde zum Alten Museum in Berlin – Grünen-Mitglied bedroht

In der Attila-Hildmann-Telegram-Gruppe lädt der Corona-Koch regelmäßig zu den Veranstaltungen ein, soweit nichts Ungewöhnliches. Doch am Freitag, 17. Juli 2020, einen Tag vor seiner aktuellen Kundgebung, wird der Ton ernster. Am Samstagmorgen eskaliert der aggressive Verschwörungstheoretiker dann total. Seine erste Einladung zum Duell wirkt noch höflich, wenn auch Attila Hildmann alles in Großbuchstaben schreibt: „ICH LADE MORGEN VOR DEM ALTEN MUSEUM JEDEN MEINER GEGNER ZU EINEM REDEDUELL EIN! WER SICH TRAUT, IST JEDERZEIT WILLKOMMEN!“ Eigentlich eine faire Aufforderung zur Debatte.

Ob Hildmanns vermeintliche „Gegner“ darauf Lust haben, ist eine andere Sache. In den vergangenen Wochen beleidigte Attila Hildmann den Grünen Volker Beck und drohte ihm mit der Todesstrafe. Die YouTube-Chemikerin Mai Thi Nguyen-Kim bekam auch den Hildmann-Hass ab. Am Samstagmorgen vor der Kundgebung teilt Hildmann heftig gegen die beiden aus – in gewohnt beleidigender und gewaltverherrlichender Sprache. Doch nicht nur die Promis, auch eine Privatperson wird von Hildmann öffentlich bloßgestellt. Also weniger Rededuell, defür mehr Diffamierung und Attacke.

Attila Hildmann beleidigt Grünen-Politiker Volker Beck und YouTube-Star Mai Thi Nguyen-Kim auf Telegram

Kurz vor seiner Kundgebung am Samstag setzt Attila Hildmann zu heftigen Beleidigungen gegen Volker Beck und Mai Thi Nguyen-Kim an. Den Grünen-Politiker Beck lädt Hildmann ein und fragt ihn, ob er vor Ort Drogen konsumieren wolle – Volker Beck geriet 2016 in die öffentliche Kritik, weil er Crytal Meth bei sich führte. Auch auf dem Pädophilie-Skandal um Beck reitet Hildmann abermals rum und beleidigt die ganze Grüne Partei pauschal. Dann kommt die nächste vermeintliche Gegnerin Hildmanns dran. Er unterstellt der Chemikerin und bekannten YouTuberin Mai Thi Nguyen-Kim Verstrickungen in fiese Pharma-Machenschaften – seine Beweise sind gewohnt haltlos. Kritisch: Hildmann unterstützt die Reichsbürger-Bewegung. Also kriegen auch diese mit, wen er sich zum Feind macht.

Attila Hildmann veröffentlicht Nummer von Antifa-Aktivist und setzt Kopfgeld aus

Richtig skurril wird es, als Attila Hildmann anfängt, Auszüge aus einem WhatsApp-Chat zu zeigen. Zuvor hatte er eine Nummer veröffentlicht, unter der man ihm schreiben könne. Dort empfiehlt ihm jemand, eine Schutzweste zu tragen, um sich vor den „links-grün versifften Antifa-Bolschewisten“ zu schützen. Die Echtheit dieser Warnung lässt sich nicht überprüfen. Genauso wenig die Nachrichten eines angeblichen Antifa-Aktivisten, die Hildmann unzensiert hochlädt.

Hildmann und der mysteriöse Kontakt zoffen sich auf Telegram, bis Hildmann dessen WhatsApp-Profil veröffentlicht. Dafür hat der angebliche Antifa-Aktivist nur viel Gelächter übrig: „Und er postet auch noch mein Fake-Bild. Du bist echt so einfach zu manipulieren“ – dazu viele Lach-Smileys. Attila Hildmann hatte zuvor bereits ein Kopfgeld für Namen und Adresse des Kontakts ausgeschrieben. 1000 Euro „Cash!“ gebe es dafür. Ob sich die beiden um 15 Uhr vor dem Alten Museum treffen? Jüngst wusste Attila Hildmann die Bombendrohungen gegen Gesundheitsämter in ganz Deutschland* für sich zu nutzen. Sie seien nur der Anfang des Widerstandes. 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Jörg Carstensen/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare