Corona-Frust auf Ferieninsel

„Wie im Knast“: Mallorca-Urlauber sitzen im Quarantäne-Hotel fest

  • Christian Einfeldt
    VonChristian Einfeldt
    schließen

Mallorca-Urlauber müssen in einem Viersterne-Hotel ausharren, weil sie sich mit dem Corona-Virus infiziert haben. Gäste sprechen vin „schlimmen Zuständen“.

Mallorca – Nachdem wie in Hamburg vielerorts die Corona-Inzidenz immer weiter sinkt und auch die bundesweite Aufhebung der Maskenpflicht in Erwägung gezogen wird*, möchten sich viele Urlauber nun endlich den großen Wunsch nach einem erholsamen Urlaub im Ausland erfüllen. Wie jedes Jahr ist für viele auch 2021 Mallorca der größte Sehnsuchtsort. Doch für so manche der Urlauber könnte der lang erwartete Urlaub auf der spanischen Trauminsel zum wahren Albtraum werden. So etwa im Quarantäne-Hotel Mallorcas, wie eine Stuttgarterin, die sich mit Corona-Virus infiziert hatte, nun berichtet.

Quarantäne-Hotel auf Mallorca: „Das ist wie im Knast“

Für den Fall, dass im Urlaub auf der balearischen Insel Symptome einer Corona-Infektion auftreten, hatte die Mallorca-Regierung bereits im Vorfeld nötige Maßnahmen getroffen. So bekommen Mallorca-Urlauber bei einer Corona-Infektion die Rückreisekosten erspart. Weitere Angebote wie kotenlose Corona-Tests, die auch für Mallorca-Urlauber verpflichtend sind*, einer speziellen Strand-App und Zugang zu einem Quarantäne-Hotel sollten darüber hinaus weitere Sicherheit ermöglichen.

Mit diesen Maßnahmen wollte Mallorca den internationalen Touristen den langersehnten Sommerurlaub auf Mallorca trotz Corona schmackhaft machen. Doch besonders das Quarantäne-Hotel ist inzwischen bereits berüchtigt. Wie es dort zugeht, legt nun eine Verkäuferin aus Stuttgart offen. Ausgerechnet im Urlaub hatte sie sich mit dem Virus infiziert. Ähnlich erging es kürzlich 1000 Urlauber auf Sylt, denen genauso eine Quarantäne drohte*. Weil sie, wie viele Urlauber, nur leichte Symptome hat, muss sie nicht im Krankenhaus behandelt werden. Nun erwartet sie statt einem weiten Meeresblick Verhältnisse „wie im Knast“, so die 54-Jährige.

Quarantäne-Hotel auf Mallorca: Urlauberin berichtet von „schrecklichen Zuständen“

Quarantäne-Hotel auf Mallorca: „Ich hätte nicht gedacht, dass ein Test dein Leben so dermaßen verändern kann“

„Freigang“ außerhalb des Quarantäne-Hotels wird ihr verwehrt. Selbst für einen kleinen Strandspaziergang dürfe sie das kahle Hotelzimmer nicht verlassen. Stattdessen müsse sie sich mit „widerlichem“ Mahlzeiten zufriedengeben, die nun auch ihre Gesundheit belasten. „Von dem Essen hier werde ich krank“, klagte die Verkäuferin, die sich nun insgesamt zwei Wochen lang in dem Quarantäne-Hotel an der Hafenpromenade gefangen gehalten sieht.

Am meisten leidet die Stuttgarterin aber um ihren fünfjährigen Enkel, der sich gemeinsam mit ihr in Quarantäne befindet. „Wir haben leider kein Spielzeug, und er wird zunehmend aggressiver, weil er nicht versteht, weshalb er eingesperrt ist.“ Für die 54-Jährige ist es eine „schreckliche Situation“, wie sie in einem Telefonat Medienberichten gegenüber Preis gibt. Mit ihrem ursprünglichen Wunsch den langersehnten Sommerurlaub trotz Corona im Ausland zu verbringen steht die 54-Jährige nicht alleine da. Viele beliebte Urlaubsziele verlangen trotz der anhaltenden Corona-Pandemie mittlerweile keinen PCR-Test mehr* und erleichtern den Urlaubern so die Reise.

Doch für die Stuttgarterin ist jetzt klar, dass sie die nächste Reise erst wieder nach der Corona-Pandemie antreten wird. „„Ehrlich, so etwas mache ich nie wieder. Es war nicht klug, in so einer Situation in ein anderes Land zu fliegen“, zieht sie ihre Schlüsse aus dem erhofften Mallorca-Urlaub. „Ich hätte nicht gedacht, dass ein Test dein Leben so dermaßen verändern kann“, so die 54-jährige Urlauberin. *24hamburg.de, hna.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Francisco Ubilla/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare