1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Nächste Hitzewelle rollt auf Niedersachsen zu

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Erfrischung an Brunnen in Berlin
Auf Niedersachsen kommen wieder heiße Tage zu. © Wolfgang Kumm/dpa

Nach einer kurzen Phase der Abkühlung kommen auf Niedersachsen erneut hochsommerliche Temperaturen zu. Es kann bis zu 33 Grad heiß werden.

Hannover – Die Woche in Niedersachsen startet laut Wettervorhersage heiter und wolkig bei zunehmend hochsommerlichen Temperaturen. Der dominierende Hochdruckeinfluss sorgt am Montag, 22. August 2022, für überwiegend sonniges Wetter bei 25 bis 28 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) fürs Wetter in Niedersachsen mitteilte. Ganz selten kann es kurze Schauer geben.

Nur auf den Inseln und im Oberharz bleibt es bei etwas kühleren 23 Grad – vor allem an den Küsten ist mit schwachem bis mäßigem Wind zu rechnen. Im Laufe der Woche klettern die Temperaturen dann auf heiße 27 bis maximal 33 Grad.

Wetter in Niedersachsen: Die nächste Hitzewelle kommt und knackt die 30-Grad-Marke

So kann bereits am Dienstag, 23. August, die 30-Grad-Marke geknackt werden, dann wird es hochsommerlich warm bis heiß laut Wetterprognose. Auf den Höhen des Harzes und an den Küsten mit Seewind kann es kühler werden. Ansonsten weht fast nirgends ein erfrischender Wind.

Sonnig, trocken und verbreitet heiß, bei 30 bis 33 Grad, wird es laut DWD am Mittwoch. Nur in der Nacht gibt es Abkühlung beim Wetter in Niedersachsen, da sinken die Temperaturen auf 16 Grad. Am Donnerstag geht es trocken und heiß weiter. Es warten Tagestemperaturen von etwa 31 Grad.

Wetter in Niedersachsen: Abkühlung erst am Wochenende

Zum Wochenende dann soll es mit der Hitze vorerst vorbei sein. Gewitter und Schauer am Freitag und am Samstag bringen Abkühlung. Bereits am Sonntag fällt das Thermometer auf nicht mehr hochsommerliche 23 Grad. Tendenz in den kommenden Tagen sinkend, die Temperaturen näheren sich der 20-Grad-Marke, bevor es zum ersten September-Wochenende wieder wärmer wird.

Im Juli hatte die erste heftige Hitzewelle des Jahres für regionale Temperatur-Rekorde in Niedersachsen gesorgt. So wurde in Barsinghausen-Hohenbostel am Rande der Region Hannover am Dienstagnachmittag eine landesweite Höchsttemperatur von 39,1 Grad gemessen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) bestätigte. Der Rekord datierte dort zuvor vom 25. Juli 2019 mit 38,4 Grad.

So schützen Sie sich und ihre Haustiere vor der Hitze

Um sich vor der Hitze zu schützen, empfiehlt das Gesundheitsministerium in Bremen, den Alltag möglichst an die Hitzeperioden anzupassen. Tätigkeiten im Freien sollten in die Früh oder in die späten Abendstunden verlegt werden. Leichte Mahlzeiten, luftige Kleidung und genug Wasser zum Trinken sollten dabei helfen, die drückende Hitzephase zu überstehen. Interessant auch: Was beim Rasen sprengen, Blumen gießen und Auto waschen gilt.

Auch für Haustiere sind die sommerlichen Temperaturen herausfordernd. „Hunde, Meerschweinchen oder Vögel sollten daher ebenfalls vor der prallen Sonne geschützt werden und immer genug Flüssigkeit zur Verfügung haben.“ An heißen Tagen dürften Tiere auf keinen Fall in einem parkenden Auto gelassen werden. Kreiszeitung.de sagt, wie Sie Anzeichen für einen Hitzeschlag erkennen – bei Mensch, Hund, Katze und Pferd.

Auch interessant

Kommentare