1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Weiße Weihnachten immer realistischer – Schnee schon zum ersten Advent!

Erstellt:

Von: Ulrike Hagen

Kommentare

Wintereinbruch ab nächster Woche: Polarluft kommt nach Deutschland. Erster Schnee schon vor dem ersten Advent. Einem weißen Weihnachten steht nichts mehr im Weg!

Hamburg – Noch sieht das Wetter* nicht danach aus, als stünde ein Wintereinbruch ins Haus. Den ersten richtigen Herbststurm haben wir in Deutschland mit Ignatz* schon hinter uns gebracht. Und gerade zeigt sich der November auch in der Hansestadt Hamburg* im schönsten Schmuddeltrübsinn. Aber das ändert sich tatsächlich schon ab nächster Woche, prophezeien Wetterexperten. Dann nämlich wird es viel kälter und wir können pünktlich zum ersten Advent sogar mit dem ersten Schnee rechnen! Auch weiße Weihnachten werden immer realistischer.

Jahreszeit:Advent
Datum 2021:So., 28. November bis Fr., 24. Dezember
Brauchtum:Adventskranz, Adventskalender, Lichterbögen
Wortherkunft:aus dem Lateinischen: ,Adventus´ = Ankunft

Weiße Weihnachten 2021 – Schnee zum ersten Advent!

Bereits Anfang November spekulierten Meteorologen darüber, dass ein Polarwirbel für weiße Weihnachten 2021 sorgen könnte*. Nun scheint sich diese Wahrscheinlichkeit zu erhärten. Noch sorgt Hochdruckwetter für eher mildere Temperaturen. In der Folge jedoch ziehen ein bis zwei Tiefdruckgebiete über Deutschland hinweg. Auf der Rückseite gelangt dann eiskalte Polarluft über die Nordsee ins Land. „Genauso stellen sich Meteorologen den Beginn des Winters vor“, erklärt Experte Jan Schenk, Chef-Meteorologe des „The Weather Channel“ Deutschland dazu.

Immer die wichtigsten Nachrichten aus Hamburg und der Welt täglich direkt ins Postfach – jetzt kostenlos zum Newsletter anmelden.

Bis zu 20 Zentimeter Schnee – noch im November und auch in tieferen Lagen

„Eigentlich haben wir eine stabile Wetterlage – zwei Hochdruckgebiete und ein Tief in der Mitte.“, so Schenk. Um den 20. November herum jedoch werde das Azorenhoch allerdings sehr stark und der Jet ändere seine Lage, weil das Hochdruckgebiet ihn abdränge. Dann komme eiskalte Polar-Luft aus dem Norden zu uns – und mit ihr der Schnee.

Der Wetterexperte legt sich in seiner Wettervorhersage* fest: „Um den 20. November herum müssen wir damit rechnen, dass es Schneefall bis ins Tiefland gibt - also auch in Berlin, Hamburg und vielleicht sogar in Kiel. Im Süden wird es sogar viel Schnee.“ Im Süden soll es laut Schenk sogar sehr viel Schnee sein. Wie viel genau, könne man noch nicht sagen, aber im Gebirge könne man um die 20 Zentimeter Neuschnee erwarten.

Ein Mädchen zieht einen Schlitten über eine schneebedeckte Straße
Laut dem amerikanischen Wettermodell gibt es schon zum ersten Advent Schnee. (Symbolbild) © Lino Mirgeler/dpa

Schnee schon vor dem 1. Advent: Dank Polarluft – Kälteeinbruch im November

Zwar änderten sich Prognosen der unterschiedlichen Wettermodelle häufig, weshalb eine zuverlässige Prognose über länger als fünf Tage im voraus eher schwieriger sei, so der „Weather Channel“-Meteorologe Schenk. Diesmal aber sei das anders: „Alle großen Wettermodelle, also das US-Amerikanische, das Britische, das Deutsche, das Europäische und das Kanadische Wettermodell zeigen alle das Gleiche.“ Der Schneefall könnte sich maximal um ein oder zwei Tage verschieben, der Trend zum 20. November und zu den Zeichen, die auf Schnee stehen, seien jedoch eindeutig.

Schnee auch nach dem ersten Advent – weiße Weihnacht immer wahrscheinlicher

Doch auch nach dem 1. Advent soll es weiter schneien. Bis einschließlich 30. November dürfen wir immer wieder mit Schneeflocken rechnen. Genau das hatten die mittelfristigen Prognosen bereits Anfang November vorhergesagt. Das ist ein starker Hinweis darauf, dass die Vorhersagen für den Winter 2021, die eine Arktis-Kälte durch den Polarwirbelsplit prognostizierten, Recht behalten und sich der Trend auch im Dezember fortsetzt. Damit steigen weiter die Chancen auf weiße Weihnachten. Behalten die Klimamodelle, die sich ungewohnt einig sind, weiterhin Recht, steht uns einer der kältesten Dezember der letzten zehn Jahre bevor.

Für den Besuch auf dem verschneiten Winterdom* in Hamburg und der Weihnachtsmärkte, die in Hamburg 2021 endlich wieder stattfinden*, sollte man sich also gut einpacken. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare