1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Unfallserie auf A28: Zwölf Personen, zehn Autos und zwei Laster beteiligt

Erstellt:

Von: Johannes Nuß

Kommentare

Neben Blaulicht der Schriftzug „Unfall“ auf einem Polizeistreifenwagen, das sich im Regen spiegelt.
An der Unfallserie auf der Autobahn A28 bei Oldenburg waren am Montagabend zwölf Menschen, zehn Autos und zwei Laster beteiligt. (Symbolbild) © dpa

Innerhalb von drei Stunden haben sich am Montag fünf Unfälle auf der Autobahn A28 bei Oldenburg ereignet. Wie durch ein Wunder gab es nur zwei leicht Verletzte.

Oldenburg – Innerhalb von drei Stunden, zwischen 16:40 Uhr und 20:00 Uhr, haben sich am Montagabend, 29. November 2021, auf der Autobahn A28 bei Oldenburg gleich fünf Unfälle ereignet. Darin verwickelt waren nach Polizeiangaben insgesamt zehn Autos, zwei Lastwagen und zwölf Personen. Wie durch ein Wunder wurden nur zwei Menschen bei den Unfällen in Niedersachsen verletzt.

Bundesautobahn:Autobahn A28
Straßenbeginn:Leer
Straßenende:Stuhr
Gesamtlänge:96,5 Kilometer
Betreiber:Bundesrepublik Deutschland

Wie die Polizei in einem Bericht an die Presse schreibt, ereigneten sich die Unfälle alle zwischen den Abfahrten Oldenburg-Haarentor und Autobahndreieck Oldenburg-West in Fahrtrichtung Leer. Die Mehrzahl der Unfälle erfolgte aufgrund zu schnellen Fahrens im dichten Verkehr.

Unfallserie auf der Autobahn A28: Autotransporter rast ungebremst ins Stauende

Der komplette Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 26.000 Euro. Der Verkehr konnte aufgrund der Unfälle weitestgehend weiterfließen. Allerdings musste die Autobahn gegen 19:40 Uhr teilweise gesperrt werden, als fünf weitere Fahrzeuge ineinander krachten.

Auf der Autobahn A1 bei Wildeshausen hat es am Montagnachmittag, 29. November, ebenfalls schwer gekracht. Nach ersten Erkenntnissen der Autobahnpolizei Ahlhorn war der Fahrer eines Autotransporters ungebremst auf ein Stauende aufgefahren. Der Mann kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare