1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Unfall am Stauende auf A1: Drei Verletzte nach Transportercrash

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sebastian Richter

Kommentare

An einem Stauende auf der A1 bei Klecken ist es zu einem Unfall gekommen. Die Autobahn ist erneut gesperrt.
An einem Stauende auf der A1 bei Klecken ist es zu einem Unfall gekommen. Die Autobahn ist erneut gesperrt. © blaulicht-news.de

Auf der A1 sind Feuerwehr und Polizei im Dauereinsatz. Am Stauende nach einem Unfall hat es erneut gekracht, drei Menschen werden verletzt.

Klecken – An einem Stauende auf der A1 in Richtung Hamburg hat es gekracht. Zwei Kleintransporter sind zwischen Dibbersen und Hitfeld nach ersten Informationen der Polizei am Mittwoch (29. Juni) kollidiert. Die Rettungsarbeiten laufen, die Autobahn ist aktuell in Richtung Hamburg voll gesperrt.

Unfall auf A1: Transporter kollidieren an Stauende

Laut einem Sprecher der Polizei wurden mindestens drei Personen verletzt, ein Mensch muss aus seinem Auto befreit werden. Einer der Kleintransporter ist nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Genaue Hintergründe zum Unfall sind noch nicht bekannt, auch die Dauer der Sperrung ist laut dem Sprecher der Polizei noch nicht absehbar.

Den Stau löste ein Unfall auf der Autobahn in Richtung Hamburg aus, bei dem ein Wohnmobil zwischen mehreren Lkw eingeklemmt wurde. Bei diesem Unfall wurden fünf Menschen verletzt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion