1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Unfall auf der A7: Sperrung und Stau Richtung Hamburg

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Die A7 ist am Horster Dreieck in Richtung Hamburg komplett gesperrt. Bereits in der Nacht verunfallte ein Lastwagen kurz vor dem Nadelöhr. Bergung dauert an.

Hamburg/Seevetal – Unfall auf der A7 bei Hamburg. Am Dienstagmorgen, 23. November 2021, kommt es auf der Autobahn 7 kurz vor dem Horster Dreieck in Seevetal zu einem schweren Lkw-Unfall.

Bundesautobahn:7
Länge:963 km
Gebaut:1. September 2009

Ein 33-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine ist gegen 03:15 Uhr mit seinem Gespann in eine Mittelschutzleitplanke gefahren. Durch den Unfall blockiert der Sattelzug beide Fahrspuren auf der A7 in Richtung Hamburg.

A7 am Horster Dreieck gesperrt: Lkw-Unfall sorgt für Stau und Sperrung

Infolgedessen musste die längste Autobahn Deutschlands (962,2 Kilometer) in Fahrtrichtung Hamburg komplett gesperrt werden. Dadruch bildete sich auf der Autobahn ein erheblicher Rückstau.

Unfall auf der A7 kurz vor dem Horster Dreieck
Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. (Symbolfoto) © Sebastian Peters

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: „Um den Baum gewickelt“ – Fahrer über eine Stunde im Unfallwrack eingeklemmt!

Der Berufs- und Pendelverkehr musste am Horster Dreieck über die A1 und das Maschener Kreuz ausweichen. Der 33-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Warum der Mann am Autobahndreieck weder auf der A1 noch auf der A7 gefahren ist und sich für die Mitte entschied, ist unklar. Die Bergung wird voraussichtlich bis 12:00 Uhr andauern. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare