Sachbeschädigung

Rechtsradikale in Seevetal? Hakenkreuze im Autolack

Blaulicht vor dem Schriftzug Polizei.
+
In Seevetal im Landkreis Harburg kratzen vermutlich Rechtsradikale Hakenkreuze in Autos. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbild, 24hamburg.de-Montage)
  • Johannes Nuß
    vonJohannes Nuß
    schließen

Die Polizei sucht mehrere Unbekannte, die am Sonntag, 21. Februar, am Lönsring in Seevetal Autos beschädigt haben. Die Täter kratzten Hakenkreuze in den Lack.

Seevetal – Waren hier wieder einmal Rechtsradikale am Werk? Unbekannte Täter sollen laut Polizeiangaben am Sonntagnachmittag, 21. Februar, zwischen 13:40 und 16 Uhr drei Autos am Lönsring in Seevetal beschädigt habe. Dabei sollen die mutmaßlich rechtsextremistischen Täter Hakenkreuze in den Lack der Türen geritzt haben. Doch das war den Tätern anscheinend nicht genug. Sie attackierten ebenfalls die Heckscheiben der Fahrzeuge und hinterließen das Symbol aus der Zeit der Naziherrschaft. Der Gesamtschaden wird laut Polizeibericht auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Konkrete Hinweise auf die Täter hat die Polizei derzeit noch nicht und hofft daher auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen, die in der fraglichen Zeit verdächtige Personen am Lönsring beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04181 2850 beim Zentralen Kriminaldienst in Buchholz zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion