Feuer-Hölle

Familien-Tragödie: Sohn will Mutter retten, beide verbrennen

Familien-Tragödie in Bötersen: Ein Familienhaus brennt, als ein Sohn seine Mutter aus dem Feuer retten will, sterben beide in den Flammen.
+
Bei einem schrecklichen Brand in Bötersen sterben in der Nacht zu Mittwoch, 24. März 2021, ein Sohn und seine Mutter. (Symbolbild/24hamburg.de) 
  • Fabian Raddatz
    vonFabian Raddatz
    schließen

Eine Gemeinde in Schock: Bei einem schrecklichen Feuer-Drama in Bötersen (Rotenburg) in der Nacht zu Mittwoch sterben zwei Menschen: Mutter und Sohn.

Bötersen/Niedersachsen – Warum das Feuer in der Nacht zu Mittwoch, 24. März 2021, ist unklar. Gegen 1:00 Uhr steht der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in der Gemeinde Bötersen (Landkreis Rotenburg) in Flammen. Schnell brennt das ganze Haus. Der 41-jährige Sohn bemerkt den Brand als erstes, er schafft es noch, seinen 71-jährigen Vater zu retten.

Nachdem er ihn in Sicherheit gebracht hat, rennt der Sohn zurück ins Feuer – um seine schlafende Mutter aus der Flammenhölle zu befreien. Doch er schafft es nicht mehr raus. Einsatzkräfte der Feuerwehr finden die beiden tot auf, können nur noch ihre Leichen bergen.

Polizeisprecher Heiner van der Werp: „Was den Vorfall so schrecklich macht: Wir raten davon ab, in so einer Situation zurück ins Feuer zu rennen, aber: Wer von uns hätte das nicht getan, wenn ein Familienmitglied Todesgefahr ist?“ Noch bis in die Morgenstunden kämpfen die Retter gegen die Flammen. Ermittler wollen nun herausfinden, was das schreckliche Feuer auslöste. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion