1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Tödlicher Unfall auf Ibiza – Bootsführer wird von Fähre enthauptet

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Dramatischer Unfall im Urlaubsparadies Ibiza: Im Hafen der spanischen Insel kam es Dienstagnacht zu einem tödlichen Unfall. Das Opfer wurde enthauptet.

Ibiza – Dienstagnacht, 17. August 2021 kam es im Hafen der spanischen Sonneninsel Ibiza zu einem dramatischen Unfall. Gegen 23:30 Uhr lief die Fähre Formentera Direct in den Hafen ein. Passanten am Ufer hörten plötzlich schrecklich Schreie vom Wasser und alarmierten die Rettungskräfte.

Insel im Mittelmeer:Ibiza
Fläche:571,6 km²
Einwohner:151.827
Hauptstadt:Ibiza

Etwa zeitgleich bemerkte auch der Kapitän der Fähre die Schreie und alarmierte ebenfalls den Notruf. Offenbar übersah der Kapitän bei Einfahren in den Hafen ein kleines Schlauchboot und überfuhr dieses.

Lesen Sie auch: Afghanistan: 17 gerettete Menschen auf dem Weg nach Hamburg

Tödlicher Unfall auf Ibiza: Wasserrettung rückt an – enthaupteter Mann wird geborgen

Sofort rückte die Wasserrettung an und konnte etwa 10 Minuten nach dem ersten Notruf einen leicht verletzten Spanier aus dem Wasser ziehen. Eine halbe Stunde später dann die schlimme Entdeckung. Die Retter bergen eine enthauptete Leiche.

Ein Paar spaziert durch den Hafen von Ibiza.
Im Hafen von Ibiza kam es zu dem schlimmen Unfall (Symbolbild) © DPA/Germán Lama

Wie genau es zu dem Unfall kam und ob das Schlauchboot eine Genehmigung hatte im Hafenbecken zu fahren ermitteln nun die spanischen Behörden. * 24hamburg.de und kreiszeitung.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare