1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Stau-Chaos auf A1: 25-Kilometer-Blechlawine erstreckt sich auf Autobahn im Norden

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Stau-Chaos: 25-Kilometer-Blechlawine auf A1
Autofahrer müssen auf der A1 bei Vechta starke Nerven beweisen. Der Verkehr staut sich auf 25 Kilometern Länge. © Nord West Media TV

Das Ferienende in gleich sieben Bundesländern sorgt für Stau-Chaos auf den Autobahnen. Auf der A1 standen die Autos am Samstag auf 25 Kilometern Länge.

Vechta – Autofahrer müssen sich an diesem Wochenende wieder einmal auf proppenvolle Autobahnen einstellen. Wie das Nachrichtenportal Nord West Media TV kam es am Samstag zu einem Super-Stau im Norden: Zwischen Lohne/Dinklage und Bramsche ging es in Richtung Süden auf 25 Kilometern Länge nur noch als „Stop-and-Go“ voran.

10 Kilometer waren es immerhin noch zwischen Bramsche und Neuenkirchen / Vörden in Richtung Norden. Einer der Gründe für die Blechlawinen dürften die rückkehrenden Urlauber sein, die von der Küste wieder Richtung Süden drängen. In gleich sieben Bundesländern gehen die Ferien zu Ende, ebenso in den Niederlanden, so Nord West Media TV.

Als Autofahrer sollte man dem entsprechend viel Geduld, Ruhe und das eine oder andere Kaltgetränk im Auto mit auf die Rückreise nehmen. Der ADAC empfiehlt, die Reisezeiten in die Woche zu verlegen und warnt Autofahrer in Niedersachsen. Die Verkehrsmeldezentrale (VMZ) geht aktuell von etwa einer Stunde Zeitverlust auf der A1 aus.

Super-Stau auf der A1: Das empfiehlt die ADAC-Stauprognose

In der ADAC-Stauprognose heißt es: „Die Heimreise aus dem Sommerurlaub wird an diesem Wochenende vielerorts nicht störungsfrei abgehen. In Berlin, Brandenburg, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen sowie dem Norden und der Mitte der Niederlande enden demnächst die Ferien.“

Und weiter: „Der Verkehr in Richtung Urlaubsgebiete reduziert sich dagegen bereits spürbar. Große Staugefahr herrscht angesichts zahlreicher Wochenend- und Tagesausflügler zudem auf den Zufahrtsstraßen der Ausflugsgebiete. Darunter vor allem die Berg- und Seenlandschaften, aber auch die Küsten.“

Die Spitzenzeiten seien demnach Freitagnachmittag, Samstagvormittag und Sonntagnachmittag. Wer nicht im Stau stehen möchte, sollte über einen alternativen Reisetermin unter der Woche, zum Beispiel Dienstag oder Mittwoch, nachdenken, schreibt der ADAC. Etwas Erleichterung verspreche das Lkw-Ferienfahrverbot, das bis Ende August immer samstags von 7 bis 20 Uhr gelte. 

25-Kilometer-Blechlawine auf A1: Weitere Verkehrsmeldungen aus der Region

Auch auf der A7 zwischen Hannover und Hamburg stauen sich am Samstag die Autos in beide Richtungen. Zwischen Soltau-Süd und Bad Fallingbostel müssen Reisende, die in Fahrtrichtung Hannover unterwegs sind, mit Verzögerungen von knapp anderthalb Stunden rechnen.

Etwas besser sieht es auf der Gegenfahrbahn aus: Hannover Richtung Hamburg, zwischen Dreieck Walsrode und Bad Fallingbostel, begrenzt sich der Stau auf 3 Kilometer Länge. Weitere Verkehrsmeldungen in der Übersicht:

Jederzeit informiert: Aktuelle Verkehrsmeldungen finden Sie unter kreiszeitung.de/verkehrsmeldungen/.

Auch interessant

Kommentare