1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Schwerer Unfall auf der A1: Lkw kracht in Stauende

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Der Lastwagen blieb nach dem Unfall schwerbeschädigt auf der Autobahn stehen
Der Lastwagen blieb nach dem Unfall schwerbeschädigt auf der Autobahn stehen © Polizeiinspektion Rotenburg

Ein schwerer Unfall auf der A1 zwischen Hamburg und Bremen sorgte am Donnerstagabend für eine lange Sperrung. Zwei Personen wurden verletzt.

Rotenburg – Schwerer Unfall zwischen Hamburg und Bremen. Am Donnerstagabend, 29. September 2022, ist es auf der A1 im Baustellenbereich bei Kalbe zu einem schweren Auffahrunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, übersah ein 57-jähriger Lastwagenfahrer vermutlich ein im Baustellenbereich befindliches Stauende.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Schwerer Unfall auf der A1 bei Kalbe – Lastwagen kracht in Stauende

Der Lkw-Fahrer fuhr nahezu ungebremst auf das Heck eines vor ihn stehenden Lastwagens. Daraufhin verlor der Mann die Kontrolle über sein Gespann und krachte in die Mittelschutzplanke. Der 57-jährige Unfallfahrer verletzte sich bei dem Crash schwer an den Beinen.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Die Front wurde komplett zerstört
Die Front des Lkws wurde komplett zerstört. © Polizeiinspektion Rotenburg

Der 36-jährige Lkw-Fahrer des stehenden Lastwagens wurde bei dem Unfall auf der Autobahn A1 leicht verletzt. Nach ersten Einschätzungen entstand durch den Unfall ein Sachschaden von rund 80.000 Euro.. Die A1 musste in Richtung Bremen über drei Stunden lang für Bergungsarbeiten komplett gesperrt werden. Es kam zu starken Beeinträchtigungen.

Die Ermittlungen zur Unfallursache durch die Polizei dauern weiterhin an. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefon 04282-59414-0 bei der Autobahnpolizei Sittensen zu melden.

Auch interessant

Kommentare