1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Mit 240 km/h: Verfolgungsjagd auf der A2 – Mann in Haft

Erstellt:

Kommentare

Die Polizei jagt einen 32-jährigen Autofahrer über die A2. Erst nach mehreren Kilometern konnte die Flucht beendet werden. Der Mann wurde verhaftet!

Hannover/Herford – Die Polizei hat einen Mann nach einer gefährlichen Verfolgungsjagd mit Geschwindigkeiten von bis zu 240 Stundenkilometern auf der A2 festgenommen.

Der 32-Jährige war am Samstagabend in Niedersachsen vor einer Kontrolle mit Vollgas geflüchtet. Ein ziviler Streifenwagen mit Blaulicht verfolgte den Wagen auf der Autobahn 2 Richtung Dortmund.

Verfolgungsjagd auf der A2: 32-jähriger Fahrer möchte vor der Polizei abhauen – Festnahme!

Polizeigürtel mit Handschellen (Symbolbild)
Festnahme (Symbolbild) © Rüdiger Wölk / IMAGO

Der Mann missachtete dabei sämtliche Tempolimits, überholte Autos von rechts und schnitt Fahrzeuge beim Spurwechsel, wie die Polizei am Montag mitteilte

Lesen Sie auch: Schwierige Löscharbeiten in Thedinghausen – Bauernhaus stürzt teilweise ein

.Kurz vor der Ausfahrt Herford in Nordrhein-Westfalen sei ein Reifen des Fluchtautos geplatzt, so dass der 32-Jährige auf dem Standstreifen strandete. Der Fahrer sei mit erhobenen Armen aus dem Wagen gestiegen und von Beamten der Autobahnpolizei Herford festgenommen worden.

Es stellte sich heraus, dass er nicht nur unter Drogeneinfluss stand und keinen Führerschein besaß, sondern nach einem Freigang nicht in ein Gefängnis in Nordrhein-Westfalen zurückgekehrt war. (dpa) *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare