1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Mann vertraut Navi blind und fährt mit Auto in die Elbe

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Augen auf im Straßenverkehr. Das hätte besser auch dieser Mann beherzigen sollen, der nun mit seinem Auto in die Elbe gefahren ist, weil er seinem Navi vertraut hat.

Bleckede – Wer schon mal mit Navigationssystem Auto gefahren ist, der kennt sie. Die kleine Meldung, die vor dem Start im Bildschirm angezeigt wird. Sie weist den Autofahrer darauf hin, dass weiterhin auf den Straßenverkehr und die Straßenverkehrsordnung geachtet werden sollte. Das hätte sich besser auch der Autofahrer zu Herzen nehmen sollen, der jetzt mit seinem Fahrzeug in der Elbe landete, weil sein Navi ihn über einen Fähranleger in Bleckede direkt ins kühle Nass leitete.

Fluss in Deutschland:Elbe
Länge:1094 km
Abfluss:711 m³/s
Mund:Nordsee

Mann fährt in Bleckede in die Elbe: Er vertraute blind seinem Navigationssystem

Ein Mann ist mit seinem Auto in Bleckede im Landkreis Lüneburg unterwegs. Er fährt mithilfe eines Navigationssystems – vertraut der Technik und fährt dann über den Fähranleger mitten in die Elbe. Glück im Unglück: Der Mann konnte sein Fahrzeug laut Angaben der Feuerwehr eigenständig verlassen. Er bekam lediglich nasse Füße laut dem Einsatzbericht der Freiwilligen Feuerwehr Bleckede.

elbe-auto-pkw-vw-polo-faehranleger-bleckede-elbfaehre-amt-neuland-navi-fluss
Der Fahrer eines blauen VW Polo fuhr am Fähranleger in Bleckede direkt in die Elbe. Das Navi hatte ihn in die Irre geführt. (24hamburg.de-Montage) © Feuerwehren Stadt Bleckede

Der blaue VW Lupo stand dann auf dem Fähranleger und verhinderte, dass die Fähre „Amt Neuhaus“ ordnungsgemäß anlegen konnte. Schnell waren die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bleckede zur Stelle und zogen das verirrte Gefährt wieder aus dessen festgefahrener Situation. Mit der Winde des Rüstwagens und mit Holzrampen war die Situation in weniger als einer Stunde geklärt und das Fahrzeug eines Lieferdienstes wurde wieder an den Fahrer übergeben.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen* wie: Mit 3,08 Promille: Besoffener Dieb schläft bei Raubzug am Hauptbahnhof ein*

Die Elbfähre „Amt Neuhaus“ konnte im Anschluss ihren Betrieb wieder wie gewohnt aufnehmen und ihre Tätigkeit ungestört fortsetzen. Derzeit kursiert in Bleckede übrigens Zwist darüber, ob die „Amt Neuhaus“ nicht bald durch ein nachhaltigeres neues Modell ersetzt werden soll. Die Fähre hat sogar ihre eigene Wordpress-Seite, damit Menschen wissen, ob sie fährt oder nicht. Denn bei Sturmwarnungen, wie die aktuelle zum Orkan Benni*, kann sie schonmal stillliegen. *24hamburg.de und kreiszeitung.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare