1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Lokal gibt 50 Prozent Rabatt, wenn Gäste Smartphone wegschließen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bjarne Kommnick

Kommentare

In den meisten Restaurants benutzen die Gäste gerne und häufig ihr Smartphone. Ein Pub bietet nun sogar Rabatt, wenn Kunden das Handy vorher wegsperren.

Dorset – Noch bis zum Ende des Jahres bekommen Gäste eines Pubs im britischen Warehem Forest in Dorset 50 Prozent Rabatt auf ihr Essen, wenn sie ihr Smartphone vor ihrem Besuch wegschließen. Das Lokal „The Silent Women“ testet die sogenannte „No Phone Zone“ noch bis zum 31. Dezember. Die Betreiber wollen ihre Kundinnen und Kunden dazu ermutigen, die Zeit mit ihren Liebsten zu genießen anstatt sich vom Handy ablenken zu lassen.

GrafschaftDorset
Fläche2.653 km²
Bevölkerung750.299
RegionSouth West England

Lokal bietet Essen zum halben Preis, wenn man Smartphone abgibt: Handys werden weggeschlossen

Die Kneipe stellt dafür ein Kisten-Gefängnis zur Verfügung, in denen Besucherinnen und Besucher ihr Handy symbolisch wegsperren, anstatt es einfach nur auszuschalten. Ein Sprecher des Pubs erklärt: „Wir haben uns verschiedene Möglichkeiten angesehen, wie wir Menschen dazu ermutigen können, sich am Esstisch mehr zu engagieren, und wir haben festgestellt, dass es eine großartige Möglichkeit ist, Familien die Möglichkeit zu geben, sich für ein paar Stunden von ihren Geräten zu trennen, um sie einander näher zu bringen und die Zeit mit der Familie zu genießen“. Von so viel Familienfreundlichkeit können Gäste eines anderen Lokals nur träumen: Ein Café lässt keine Kinder unter fünf Jahren rein – Begründung: „Sie machen Dreck und schreien“. Der Fall erregt die Gemüter ähnlich wie der Wirt, der seinen Gästen ein Jogginghosenverbot erteilt: Man sei schließlich kein Ausflugslokal und wolle eine „saubere Atmosphäre“. Aha.

Frau benutzt Smartphone im Restaurant.
Wer in „The Silent Women“ auf das Smartphone verzichtet, bekommt 50 Prozent Rabatt. © imago / Josep Suria

Lokal will, dass Gäste beim Essen Zeit miteinander statt dem Smartphone verbringen

Deshalb heißt es nun Handy-Detox beim Essen – jedenfalls für alle, die sparen möchten. „Die letzten 18 Monate waren für uns alle hart und das Team des Pubs ist stolz darauf, diese besonderen Momente am Tisch zu schaffen“, so die Betreiber von „The Silent Women“ und spielen damit auf die anhaltende Corona-Pandemie an. Auch in Niedersachsen zittern viele Gastronomen weiterhin um ihre Existenz, seit dem die 2G+-Regel in der Gastro am 1. Dezember in Kraft getreten ist* – viele Wirte sehen das als „Lockdown durch die Hintertür“.

Hintergrund der Aktion sei jedoch auch, dass den Inhabern der Kneipe immer häufiger Beschwerden zugetragen worden seien, weil andere Gäste beispielsweise laute Telefongespräche führen würden. Selbst am Steuer ist das keine Seltenheit, deshalb kontrolliert die Polizei auch immer wieder gezielt auf Handynutzung bei Autofahrern*. Wer ungestört im Pub telefonieren möchte, kann auch auf die Erfindung eines Unternehmens aus Manchester zurückgreifen. „The Manchester Inflatable Pub Company“ verkauft aufblasbare Pubs für den eigenen Garten*.

Studie: 71 Prozent aller Briten nutzen Smartphone beim Essen

Wie oft das Handy beim Essen mittlerweile wirklich genutzt wird, zeigt eine Studie aus Großbritannien. Bei einer Studie des Mobilfunktestunternehmens Global Wireless Solutions stellte sich heraus, 71 Prozent aller Britinnen und Briten ihr Handy am Essenstisch benutzen würden. Dabei würden die Nutzerinnen und Nutzer insbesondere auf Social Media unterwegs sein, private Nachrichten versenden oder Bilder von ihrem Essen machen.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Erstaunlich scheint auch, was die Studie zudem offenbart: Acht von zehn Personen, die angeben, ihr Handy am Essenstisch zu benutzen, seien dennoch irritiert, wenn ein anderer das Handy während des Essens in ihrer Anwesenheit benutzt. Das Bedürfnis scheint also nicht gering zu sein, auf das Handy beim Essen zu verzichten. Vielleicht kann die Aktion im Pub „The Silent Women“ ja einige dazu bewegen, wieder ohne Smartphone zu essen. In Deutschland können Nutzerinnen und Nutzer seit Anfang Dezember leichter Handyverträge kündigen. – zu einem komplett Handy-freien Leben wird das aber wohl kaum führen. * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare