1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Kleinflugzeug kracht bei Norderney in die Nordsee – Pilot tot

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Unglück über der Nordsee. Der Pilot einer Cessna stürzt plötzlich ab. Der 65-jährige Mann kann nur noch tot geborgen werden. Unfallursache unklar.

Aurich/Wittmund – Fruchtbarer Flugzeugabsturz am 26. Juli 2021 gegen 13 Uhr über der Nordsee bei Norderney. Eine Cessna 208 fliegt von Borkum nach Norderney mit mehreren Fallschirmspringern an Board. Über Norderney springen, wie es auch geplant war, die Fallschirmspringer ab. Doch dann plötzlich das Unglück!

Kleinflugzeug stürzt in die Nordsee – Pilot stirbt, Fallschirmspringer in Sicherheit

Pilot stirbt bei Absturz von Kleinflugzeug im Wattenmeer bei Norderney
Das Flugzeug kann mit einem großen Schiff geborgen werden. © Lennart Stock/dpa

Der 65-jährige Pilot stürzt mit der Cessna ins Wattenmeer. Eine Augenzeugin, die den Absturz beobachtete, rief sofort die Feuerwehr. Mit mehreren Hubschraubern, einem Seenotkreuzer und zwei zivilen Booten wird versucht, den Piloten zu retten. Doch für den 65-jährigen Mann kommt jede Hilfe zu spät. Er verstirbt sofort!

Lesen Sie auch: Frontalcrash nach illegalem Wendemanöver! Zwei Verletzte in Klinik

Die beiden zivilen Boote, die als erste vor Ort eintreffen, versuchen das Kleinflugzeug noch mit Seilen zu sichern. Dies gelang aber nicht. Die Bergung des Flugzeuges gestaltet sich nun schwer. Die Gezeiten und der Zustand des Flugzeuges erschweren die Bergung massiv.

Bergung kompliziert – Unfallhergang unklar

Flugzeugabsturz über der Nordsee.
Auch ein Seenotkreuzer der DGzRS war im Einsatz. (Symbolfoto) © Danny Gohlke/dpa

Die DGzRG gibt an, dass zum Zeitpunkt des Absturzes eine Wassertemperatur von 20 Grad Celsius und schwache Winde aus Süden herrschten. Zeugen, die was beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Rufnummer 04941/ 606-215 zu melden. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare