1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

HVV: Ab jetzt Pendler-Ärger – Metronom-Halte entfallen zwei Wochen

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Wieder Ärger für Pendler im nördlichen Niedersachsen und Hamburg: Ab 15. Oktober entfallen drei Haltepunkte des Metronom. Wie Sie dennoch ans Ziel kommen.

Hamburg – Die Reisenden im nördlichen Niedersachsen vor den Toren von Hamburg, die Züge der Eisenbahngesellschaft Metronom im Gebiet des HVV nutzen müssen, sind schon lange leidgeprüft. Und das nicht erst seit dem Chaos rund um den LKW-Brand an der Station Elbbrücken. Zu den ständigen Verspätungen und Zugausfällen auf den Linien von und nach Hamburg kommt jetzt auch noch eine Streckensperrung hinzu.

Seit dem 15. Oktober ist die Strecke zwischen Buchholz und Hamburg-Harburg voll gesperrt. Die Haltepunkte Buchholz, Klecken und Hittfeld entfallen während der Sperrung bis Monatsende.

Name:Metronom Eisenbahngesellschaft
Gründungsjahr und Sitz:2002, Uelzen (Niedersachsen)
Anzahl Linien:8
Anzahl Fahrgäste:etwa 100.000 pro Tag

Metronom Hamburg Bremen: Drei Haltestellen entfallen – so kommen Sie ans Ziel

Betroffen von der Sperrung sind die Linien des Regionalverkehrs RE4 beziehungsweise RB41 zwischen Hamburg und Bremen. Wie die Metronom Eisenbahngesellschaft mitgeteilt hat, werden die Züge in dieser Zeit über Jesteburg umgeleitet. Die genannten Stopps in Buchholz, Klecken und Hittfeld entfallen, der Bahnhof Buchholz (in der Nordheide) wird ohne Halt durchfahren. Ausfallen werden auch einige Verstärkerzüge und die nächtlichen Verbindungen.

Ein Zug der Metronom Eisenbahngesellschaft mbH hält auf Gleis 14 vom Hauptbahnhof Hamburg.
Die Metronom-Züge der Linien RB41 und RE4 werden ab dem 15. Oktober die Bahnhöfe Klecken, Hittfeld und Buchholz nicht anfahren können. Grund sind Bauarbeiten. Ein SEV wird eingerichtet. (Archivbild) © Bode / Imago

So kommen Sie ans Ziel: Ein Schienenersatzverkehr (SEV) mit Bussen wird für den Zeitraum der Sperrung eingerichtet. Außerdem hält der RE4 außerplanmäßig in Sprötze, das soll den Verkehr entlasten. Zwischen Buchholz und Sprötze wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, der viertelstündlich zwischen 4 und 0 Uhr fährt. Außerdem gibt es für Fahrgäste mit Start oder Ziel in Klecken oder Hittfeld einen Schienenersatzverkehr zwischen Buchholz und Harburg Für Pendler, die mit den Buslinien 4207 und 4408 aus Hanstedt und Jesteburg den Bahnhof nach Buchholz müssen, ergeben sich deutlich längere Warte- und Reisezeiten ergeben. Um diese zu verkürzen, haben die KVG Stade und der Landkreis Harburg einen Sonderfahrplan erstellt.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Vom 17. bis 28. Oktober werden montags bis freitags Direktfahrten ab Jesteburg über Itzenbüttel, Osterberg, Lüllau und die auf der Strecke liegenden Haltestellen in Jesteburg angeboten. Morgens werden in der Hauptverkehrszeit zwischen 5 und 9 Uhr fünf Fahrten in Richtung Harburg stattfinden und zwischen 15.30 und 20.30 Uhr sechs Fahrten ab Bahnhof Harburg bis Jesteburg. An der Haltestelle Jesteburg „Seevebrücke“ erfolgt die Verknüpfung mit den Linien 4207 und 4408.

Metronom: Klecken und Hittfeld bis Anfang November gesperrt – eingleisiger Betrieb ab Ende Oktober

Grund für die Vollsperrung sind Bauarbeiten der DB Netz AG, die in Hittfeld und Klecken die Bahnsteige modernisiert und verlängert. Das berichtet die Hamburger Morgenpost. Laut der Kreiszeitung Wochenblatt dauern die Baumaßnahmen an den Bahnsteigen in Klecken und Hittfeld sogar bis zum 7. November an. Ab dem 29. Oktober wird jedoch die Vollsperrung aufgehoben, die Strecke ist dann wieder eingleisig befahrbar. Allerdings nur für die Linie RB41. Der RE4 nach Bremen wird weiterhin umgeleitet. Fahrgästen wird empfohlen, sich vor Fahrtantritt zum Beispiel über die APP des Metronom oder auf der Internetseite der Gesellschaft zu informieren.

Auch interessant

Kommentare