1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

„Saudumm“: Halloween-Bitte von Öko-Eltern geht viral – Twitter dreht durch

Erstellt:

Von: Bjarne Kommnick

Kommentare

Zettel an die Nachbarn.
Mit einer außergewöhnlichen Bitte tritt eine Familie vor Halloween an ihre Nachbarn heran. © twitter / @Mr_Baylor

Eine kuriose Bitte einer Familie zu Halloween geht viral im Netz. Die Forderung: Nachbarn sollen Kohlrabisticks verteilen. Dafür gibt es Hohn und Spott.

Hannover - Am Sonntag, 31. Oktober, ist wieder Halloween. Einige Tage zuvor kursiert ein kurioser Nachbarschaftsaushang von einer ökobewussten Familie auf dem Social Media Dienst Twitter. Die Nachbarn sollen doch bitte Gesundes anstatt Süßigkeiten verteilen, wenn die Kinder für „Trick or Treat“ von Tür zu Tür ziehen. Die Reaktionen im Netz sind geteilt, einige Userinnen und User können die Bitte nachvollziehen, viele andere entgegen dem Aufruf nur mit Spott und Häme.

Öko-Eltern vermiesen Kindern Halloween: Familie fordert Kohlrabi-Sticks statt Süßigkeiten

„Wenn am 31. Oktober wieder unsere kleinen Halloweengeister unterwegs sind und bei euch klingeln, dann denkt doch bitte daran, dass wir uns an einige Regeln halten wollen“, schreibt die Familie in ihrem Aushang. „Also bitte keine Süßigkeiten, sondern Gesundes wie Trauben, Paprika-, Gurken- oder Kohlrabisticks oder ein paar Nüsse bereit halten“, heißt es weiter.

TagHalloween
Datum31. Oktober
UrsprungIrland
Ausbreitung in Europa1990

Anschließend macht die Familie noch darauf aufmerksam, dass der „gesunden“ Halloween-Einstellung“ auch Taten folgen werden. Bereits vor zwei Jahren habe die Familie tütenweise „ungesunden Kram entsorgen müssen“, den die Kinder von den Nachbarn zu Halloween bekommen hätten. Auch in diesem Jahr wolle die Familie diese Drohung wieder wahr machen: Süßes zu schenken, bedeutet für die Nachbarschaft in dem Fall also, zum Wegschmeißen von Lebensmitteln beizutragen – oh ha! Eine kuriose Einstellung zu Essen hat auch eine Veganerin, die ihre fleischessende Familie als „Mörder“ von ihrer Hochzeit ausgeladen hatte. Eine andere Veganerin verklagte ihren Nachbarn, nur weil er Fleisch grillte.

Öko-Eltern wollen Kohlrabi zu Halloween – Aktion geht viral auf Twitter: „so was Saudummes“

Das Netz reagiert überwiegend mit Ablehnung gegenüber der Bitte per Zettel. „Wozu Halloween, wenn man den Horror schon zuhause hat“, kommentiert ein User den Post. Andere nehmen es etwas mehr mit Humor: „Naja, die Mama wünscht den Kindern halt einen gruseligen Abend. Mit Gemüsesticks. Sehr fürsorglich“, schreibt eine Userin ironisch. Ein anderer User schreibt: „Kohlrabisticks sorgen durchaus für Gruselstimmung“. Sehr viele Kommentare zeugen allerdings auch von Fassungslosigkeit und tiefer Abneigung gegen den „Öko-Wahnsinn“: „Kann es mir nicht erklären, wie man so ein Arsch zu den eigenen Kindern sein kann“, schreibt jemand – ein anderer wird drastischer: „Bei der Familie würde ich absichtlich meinen Hund vor die Tür kacken lassen.“ Erstaunlich viele Likes bekam auch der Kommentar: „Diese Blockwartmentalität solcher Hubschraubereltern ist unerträglich.“ Eine Twitter-Userin fasst es in wenigen Worten zusammen: „So was Saudummes!“

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Diese Blockwartmentalität solcher Hubschraubereltern ist unerträglich

Kommentar auf Twitter

Gegenstimmen

Andere haben Bedenken, dass die „gesunde“ Variante nicht unbedingt die bessere sein könnte: „Ich stelle mir so eine Tüte voller Gurkensticks ziemlich unhygienisch und eklig vor“, schreib ein Twitter-Nutzer. Ein anderer schlägt einen Kompromiss vor: „Die Eltern besorgen selbst etwas, das genehm ist und geben es vorher bei den Nachbarn ab“. Bleibt zu hoffen, dass alles friedlich bleibt. Echtes Blut gab es hingegen vergangenes Halloween nach einer Auseinandersetzung mit Baseballschläger bei einer Party*.

Derweil begeistert eine Familie pünktlich zum Gruselfest tausende Menschen mit ihrem Halloween-Haus in Meppen*. Auch in Sulingen hat ein Hausbesitzer viel Aufwand betrieben, um sein Haus wieder in den Halloween-Zauber zu versetzten*. Worum es bei Halloween geht – und was Kürbisse mit Martin Luther und dem Totenreich zu tun haben – das lesen Sie auf kreiszeitung.de * kreiszeitung.de und 24hamburg.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare