1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Für 3,5 Millionen Euro: Atombunker in Niedersachsen zu verkaufen

Erstellt:

Von: Fabian Raddatz

Kommentare

Für 3,5 Millionen Euro: Atombunker in Niedersachsen zu verkaufen
Ein Atombunker für 3,5 Millionen Euro – das dürfte das ungewöhnlichste Immobilien-Angebot sein, das es derzeit in Niedersachsen gibt. © Thomas Frey/dpa

Meterdicke Betonwände und ein eigenes Hightech-Labor: In Niedersachsen steht derzeit ein Atombunker zum Verkauf – für schlappe 3,5 Millionen Euro.

Hannover – Wer schon immer einen eigenen Atombunker besitzen wollte, hat nun die Gelegenheit. Derzeit wird so eine Immobilie zum Verkauf angeboten – für schlappe 3,5 Millionen Euro. Die Untergrund-Festung steht versteckt auf einem geheimen Gelände in der Nähe von Hannover.

Für 3,5 Millionen Euro soll der Käufer aber auch eine Menge bekommen: So bietet der Atomschutzbunker auf 600 Quadratmetern neben meterdicken Schutzwänden ein eigenes Hightech-Labor, ein gigantisches Lüftungs-System mit raumhohen Filter-Anlagen sowie ein eigenes Stromnetz mit riesigen Diesel-Generatoren (7000 Liter Fassungsvermögen).

Auch Trinkwasser und Chemietoiletten sind vorhanden, für Konserven und Nahrungsmittel müssten aber selbst gesorgt werden, heißt es. Der Atombunker stammt aus dem Kalten Krieg, wurde 1986 gebaut. Die Post hat ihn ursprünglich errichtet, um die Telekommunikation für Polizei, Feuerwehr, Militär und Politik auch im Falle eines Atomschlags sicherzustellen, schreibt die Hannoversche Allgemeine Zeitung (HAZ).

Atombunker in Niedersachsen zu verkaufen: „Andere kaufen sich teure Yachten“

Verkauft wird die Untergrund-Festung von einem Unternehmer, der namentlich nicht genannt wird. Er erwarb die Untergrund-Festung vom Staat. Ein Prepper – also jemand, der in ständiger Angst vor dem Weltuntergang lebt und sich darauf vorbereitet, sei er nicht – sagt der Mann der HAZ.

Vielmehr hätte ihn das Angebot gereizt: „Andere kaufen sich teure Yachten oder legen ihr Geld in anderen Objekten an“, so der Unternehmer. Er legte sich stattdessen einen Atombunker zu. Zwei seien es sogar mittlerweile, die er sein Eigen nennt. Den kleineren, den im Raum Hannover, will er nun loswerden.

Dabei soll ihm Volker von Wülfing helfen. Der Immobilien-Makler aus Hannover sagt, er kann sich vor Anfragen kaum retten, seit er den Atombunker im Internet und in der Zeitung inseriert hat. Doch es seien nur die Wenigsten, die Auskunft bekommen würden – und dann auch erst nach schriftlicher Vertraulichkeitserklärung. Denn ein Geheim-Bunker, dessen Standort bekannt ist, ist vieles – aber nicht geheim.

Im Fall eines Atomkriegs: Diese Bunker gibt es in Bremen und Niedersachsen

Einen Atombunker in Niedersachsen kaufen? Das erscheint einigen Menschen in Zeiten des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine gar nicht mehr so abwegig. Die Gefahr vor einem Atomkrieg wächst. So auch die Angst vor Putin – obwohl der nicht allein am Drücker sitzt.

Auch Deutschland beharrt auf nukleare Teilhabe, die Atomwaffen sollen vorerst bleiben. Was der Welt blüht, sollte Russland unter Wladimir Putin seine Atomraketen zünden, das lesen Sie in dem Text „Einsatz von Atomwaffen und Atomkrieg“. Und sollte es mal hart auf hart kommen: Diese Bunker gibt es in Bremen und Niedersachsen.

Auch interessant

Kommentare