1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Frauenleiche im Wald gefunden: Mann gestand seiner Ehefrau die Tat

Erstellt:

Von: Sebastian Peters, Elias Bartl

Kommentare

Leiche in Wald in Stelle gefunden.
In diesem Waldstück soll die Frauenleiche abgelegt worden sein. Woher die Polizei den Tipp bekommen hat, ist noch nicht bekannt. © Sebastian Peters

In einem Wald in Stelle wurde eine Frauenleiche gefunden. Weniger später haben Polizisten bereits einen Mann verhaftet. Der Fundort ist wohl nicht der Tatort.

Hamburg/Stelle – Schock-Fund am frühen Samstagmorgen, 14. Mai 2022, in einem Waldgebiet in Stelle bei Hamburg. Gegen 4:10 Uhr hat die Polizei in Niedersachsen einen Hinweis erhalten, dass eine tote Frau in einem Waldstück im Landkreis Harburg abgelegt worden war.

Mögliches Gewaltverbrechen im Landkreis Harburg: Frauenleiche im Wald gefunden

Sofort machen sich Einsatzkräfte der örtlichen Polizei zum angegebenen Ort. Gegenüber eines Biergartens im Waldgebiet werden die Polizisten schnell fündig. Abseits des Wirtschaftsweges liegt die Leiche einer weiblichen Person. Anhand der Verletzungen gehen die Polizisten davon aus, dass es sich um ein Gewaltverbrechen handelt.  Es gebe Anzeichen dafür, dass die 35-Jährige Opfer eines Gewaltverbrechens geworden sei, teilte ein Sprecher der Hamburger Polizei mit.

War es Mord? In Stelle wurde eine Leiche im Wald gefunden.
Direkt gegenüber eines Wirtshauses soll die Frauenleiche in einem Wald abgelegt worden sein. © Sebastian Peters

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via. Telegram

Bei Hamburg: 31-Jähriger dringend tatverdächtig – Tatort möglicherweise in Hamburg

Sofort werden erste Ermittlungen aufgenommen. Die Mordkommission eingeschaltet. Schnelle rückt ein Mann in den Fokus der Ermittlungen. Bereits nach kurzer Zeit können niedersächsische Einsatzkräfte einen 31-jährigen Mann vorläufig festnehmen. Der 31-Jährige sei dringend tatverdächtig. Der Festgenommene soll sich nach Informationen aus Ermittlerkreisen nachdem er die 35-Jährige erdrosselt hat, seiner Ehefrau offenbart haben.

Zuvor soll sich der Mann demnach mit der 35-jährigen, die sich im Internet als Gelegenheitsprostituierte angeboten hatte, verabredet haben. Warum er sie anschließend tötete, ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: In Hamburg-Ochsenwerder: Spaziergängerin findet tote Frau an der Elbe

Der Fundort in der Ortschaft Stelle soll, so sind sich die Ermittler sicher, nicht der Tatort sein! Dieser wird im Billwerder vermutet. Bislang wurde dieser aber wohl nicht gefunden.  Auch zum Fundort in Stelle ist nicht wirklich vieles bekannt. Die Leiche wurde an einem Waldweg gegenüber des Wirtshauses entdeckt. Auch ein Waldkindergarten befindet sich in diesem Waldstück. Die Mordkommission der Polizei Hamburg ermittelt.

Auch interessant

Kommentare