1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Frau sticht auf schlafenden Lebensgefährten ein

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht
Dem Mann gelang es, aus der Wohnung zu flüchten. © Carsten Rehder/dpa

Eine 25 Jahre alte Frau soll am Donnerstag in Hannover auf ihren schlafenden Lebensgefährten eingestochen haben. Die Frau wurde festgenommen.

Hannover – Sie soll auf ihren Lebensgefährten eingestochen haben, während dieser schlief: Eine 25 Jahre alte Frau steht unter dem Verdacht der versuchten Tötung. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge schlief der 34-Jährige am Donnerstagmorgen, 13. Januar 2022, als seine Partnerin ihn mit einem Messer angriff. Er wehrte weitere Stiche ab und flüchtete verletzt aus der Wohnung zu einem Nachbarn. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und wird vermutlich am Freitag einem Haftrichter vorgeführt.

Der Mann konnte das Krankenhaus wieder verlassen. Die Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar. Neben den beiden Tatbeteiligten stießen die Einsatzkräfte auf drei minderjährige Kinder, die das Jugendamt in Obhut nahm.

Frau sticht auf schlafenden Lebensgefährten in Hannover ein: Weitere Meldungen

Weil mehrere Gasflaschen explodierten, kam es zu einem Großbrand in Wittmund. Bei Unfällen in Niedersachsen ist eine 25-Jährige gegen einen Baum geprallt und gestorben. Auch ein 26-Jähriger kam Montagabend bei Neuenkirchen-Vörden mit seinem Auto von der Straße ab und verunglückte tödlich. (Mit dpa-Material) *kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare