1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

FFP2-Maskenpflicht in Zügen: Das plant Niedersachsen

Erstellt:

Kommentare

Zu sehen ist ein Metronom auf der Fahrt.
Wer mit dem Metronom in Niedersachsen fährt, braucht keine FFP2-Maske mehr. © Jannis Grosse/imago images

Die Corona-Infektionen in Niedersachsen sinken rapide – auf unter 50 pro 100.000 Einwohner. Das Bahnunternehmen Metronom kippt deswegen die FFP2-Maskenpflicht.

Hannover/Uelzen – Aufatmen für Menschen, die regelmäßig Züge in Niedersachsen* benutzen. Da der durchschnittliche Wert der Corona-Inzidenz im Bundesland knapp unter 50 liegt, sind weitreichende Lockerungen in greifbar. Am Mittwoch, 19. Mai 2021, ist bekannt gegeben worden, dass in Zügen der Unternehmen Metronom, Erixx und Enno Reisende keine FFP2-Maske mehr tragen müssen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass die allgemeingültige Maskenpflicht aufgehoben ist. Vielmehr wird auf spezielle Masken verzichtet. Ganz ohne Maske wird es in Zügen vorerst nicht gehen. Die Eisenbahngesellschaft Metronom reagiert letztendlich auf die Corona-Entwicklungen in Niedersachsen. Die Bahnfahrten sollten damit ein Stück weit angenehmer werden. „Da können wir gar nicht anders, als auch ins Bahnfahren wieder etwas Leichtigkeit zu bringen“, so das Bahnunternehmen in ihrer Pressemitteilung“. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare