1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Ferienhaus in Flammen – Polizei schätzt Schaden auf 100.000 Euro

Erstellt:

Von: Anika Zuschke

Kommentare

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt auf einer Straße.
Ein Brand in einem Ferienhaus in Lünne hat für einen hohen Schaden gesorgt. (Symbolbild) © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa

Der Brand eines Ferienhauses in Lünne sorgte für einen geschätzten Schaden im sechsstelligen Bereich. Verletzt wurde aber niemand.

Lünne – Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntag, 20. November 2022, zu einem Brand in einem Ferienhaus in Lünne (Landkreis Emsland) gerufen. Das Feuer sorgte für einen hohen Schaden. Verletzt wurde aber niemand.

Ferienhaus in Lünne steht in Flammen – Brand sorgt für hohen Schaden

Wie die Polizei Emsland berichtet, geriet aus bislang ungeklärter Ursache ein hölzernes Ferienhaus mit angebautem Carport am Sonntag gegen 12:15 Uhr in Vollbrand. Zwei unter dem Carport untergestellte Pkw wurden demnach durch das Feuer vollständig zerstört. Verletzt wurde niemand, doch schätzt die Polizei den Schaden nach ersten Erkenntnissen auf etwa 100.000 Euro. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und 40 Einsatzkräften vor Ort.

Mit unserem Newsletter verpassen Sie nichts mehr aus Ihrer Umgebung, Deutschland und der Welt – jetzt kostenlos anmelden!

Weitere Blaulicht-Nachrichten aus Niedersachsen: 18-Jähriger prallt mit Auto gegen einen Baum und stirbt

Auch darüber hinaus kam es in den vergangenen Tagen zu zahlreichen Einsätzen der Polizei in Niedersachsen: In Egestorf endete ein Jagd-Spiel im Drama, als ein Pferd in eiskaltes Wasser stürzte. Ein 18-Jähriger stach darüber hinaus am Bahnhof von Hildesheim wegen eines Fahrscheins auf einen Mann ein. Ein weiterer 18-Jähriger prallte in der Nähe von Godensholt mit dem Auto gegen einen Baum und verstarb noch am Unfallort.

Auch interessant

Kommentare