1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

Kreuzfahrt mit Costa: Die Corona-Regeln für den Sommerurlaub 2022

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Andree Wächter

Kommentare

Bei Costa Kreuzfahrten ab Italien müssen Passagiere erst ein Formular ausfüllen. Bei Touren ab Brasilien ist der Platz für unter 12-Jährige limitiert.

Der Sommerurlaub 2022 kann kommen. Keine Maskenpflicht mehr und auch sonst sind viele Corona-Beschränkungen aufgehoben. Vermutlich werden viele Costa-Kreuzfahrtschiffe ausgebucht sein – also die maximale Passagierzahl unter Corona erreichen. Denn in den vergangenen zwei Jahren mussten viele Touren storniert werden. Passagieren konnten kostenlos eine Umbuchung vornehmen. Dazu kommen noch die Reisenden, die für dieses Jahr eine Kreuzfahrt gebucht haben. Da Corona immer noch existiert, gibt es ein Zehn-Punkte-Hygienekonzept, genannt Sicherheitsprotokoll. Dies beginnt schon vor der Einschiffung. Für Passagiere, die keine deutsche Staatsbürgerschaft haben, können andere Regeln gelten.

Kreuzfahrt mit Costa: Die Corona-Regeln für den Sommerurlaub 2022

Gründer von CostaGiacomo Costa
Gründung1854
HauptsitzGenua (Italien)
TochtergesellschaftenAida Cruise, Carnival Maritime und weitere

Das Sicherheitskonzept bei Costa beginnt schon zu Hause. Der Check-in kann online 72 Stunden vor Ablegen des Kreuzfahrtschiffes getätigt werden. Alle Boarding- und Einstiegszeiten auf der Reise sind gestaffelt, um die erforderlichen Abstandsregeln einhalten zu können. Alle Bereiche des Schiffes wurden umgestaltet, um noch mehr Platz und großzügige Räume zur Verfügung zu stellen. Keine Warteschlangen, keine Menschenansammlungen, schreibt Costa. Dazu wurden auf allen Schiffen die maximale Passagierzahl reduziert.

Costa Kreuzfahrten: Maskenpflicht auf den Schiffen

Auf dem Kreuzfahrtschiff muss mindestens eine medizinische Maske getragen werden. Abgenommen werden kann sie am Tisch. Die Buffetrestaurants sind geschlossen und alle Mahlzeiten werden am Tisch im Hauptrestaurant serviert. Die Shows werden häufiger als üblich gezeigt. So soll einen Andrang vermieden werden. Ebenfalls begrenzt ist die Benutzerzahl im Casino, in den Pools und im Fitness-Studio. Costa setzten neben regelmäßigem Lüften auch auf Luftfilter ein.

Die öffentlichen Bereiche werden mehrmals gereinigt und desinfiziert. Aus allen Costa Kreuzfahrtschiffen gibt es ein für Corona ausgelegtes Gesundheitszentrum. Mögliche Krankheitsfälle können so schnell behandelt und isoliert werden.

Costa ist ein italienisches Unternehmen. Entsprechend beginn dort auch viele Touren. Reisenden aus Deutschland, die in Italien an Bord gehen, müssen vor der Einreise das Passagier-Lokalisierungs-Formular ausfüllen. Dazu kommt der Nachweis, dass man vollständig geimpft ist. Vor dem Einsteigen wird am Terminal bei allen Gästen ein Antigen-Schnelltest durchgeführt.  Dies gilt für alle ab 12 Jahre.

Das Kreuzfahrtschiff „Costa Venezia“ fährt im Sommer 2022 im Mittelmeer.
Das Kreuzfahrtschiff „Costa Venezia“ fährt im Sommer 2022 im Mittelmeer. © Costa Kreuzfahrten

Für Kreuzfahrten mit einem Starthafen in Brasilien gilt: Neben einem gültigen Reisepass muss der vollständige Impfschutz für alle ab 12 Jahren nachgewiesen werden – im analogen oder digitalen Impfpass. Dazu ist eine Corona-Versicherung erforderlich. Reisende ab 2 Jahren müssen maximal 72 Stunden vor dem Check-in einen PCR-Test machen. Für alle ab 6 Jahren kommt noch ein weiterer Test hinzu. Maximal 24 Stunden alt darf der Antigentest nicht sein. Gäste im Alter von 3 bis 5 Jahren werden bei der Einschiffung einem Speicheltest unterzogen.

Für jede Kreuzfahrt gibt es eine maximal erlaubte Zahl an Gästen unter 12 Jahren. Sobald diese Zahl überschritten ist, können leider keine weiteren Gäste unter 12 Jahren akzeptiert werden, schreibt Costa. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare