1. 24hamburg
  2. Niedersachsen

19-jähriger Audifahrer kracht gegen Baum – Lebensgefahr

Erstellt:

Von: Sebastian Peters

Kommentare

Der schwere Motorblock des Fahrzeuges wurde durch den Aufprall aus dem Motorraum geschleudert.
Der schwere Motorblock des Fahrzeuges wurde durch den Aufprall aus dem Motorraum geschleudert. © Polizei Stade

Nach einem Unfall in der Ortschaft Hammah im Landkreis Stade schwebt ein 19-jähriger Autofahrer in Lebensgefahr. Zuvor haben Ersthelfer den Mann reanimiert.

Stade – Schwerer Unfall in Hammah (Gemeinde im Landkreis Stade). Am Samstag, 10. September 2022, ist es in den späten Abendstunden zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei Stade mitteilt, ist gegen 21:15 Uhr ein junger Mann aus Wischhafen mit seinem Audi A3 in der Gemeinde Ortschaft Hammah von der Fahrbahn einer Linkskurve abgekommen und geradeaus gegen einen Baum sowie eine Laterne gefahren. Erst am Donnerstag, 8. September 2022, ist es ebenfalls in Hammah zu einem tödlichen Unfall gekommen.

Sei schneller informiert: die Blaulicht-News direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

Polizeibericht aus Stade: Junger Autofahrer bei Unfall in Hammah aus Fahrzeug geschleudert – Lebensgefahr

Die Polizei ermittelt nun, wie es genau zum Unfall kommen konnte
Die Polizei ermittelt nun, wie es genau zum Unfall kommen konnte © Polizei Stade

Die Wucht des Aufpralls war so enorm, dass der gesamte Motorblock aus dem Fahrzeug gerissen wurde. Der 19-jährige Fahrer wurde durch den Aufprall aus dem Audi geschleudert und lag zunächst regungslos auf der Straße. Ersthelfer leiteten bei dem lebensgefährlichen Opfer sofort Maßnahmen zur Wiederbelebung ein.

Täglich die Blaulicht-Nachrichten direkt ins Postfach

Nach weiteren Rettungsmaßnahmen durch den Stader Notarzt, die Besatzung eines eingesetzten Rettungswagens und die Feuerwehrleute der Ortswehr Hammah wurde der 19-Jährige mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Stader Elbeklinikum eingeliefert. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden. Wie es genau zum Unfall kommen konnte, wird nun durch die Polizei ermittelt.

Auch interessant

Kommentare