1. 24hamburg
  2. HSV

Verletzungssorgen beim HSV: Jatta und Heyer fallen lange aus

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Verletzungssorgen beim Hamburger SV: Bakery Jatta und Moritz Heyer drohen sehr lange auszufallen. Wer dafür jetzt in die Startelf rückt.

Hamburg – Fünf Spieltage stehen für den Hamburger SV vor der Winterpause noch an. Aufgrund der umstrittenen WM in Katar ist in diesem Jahr schon etwas früher Schluss als gewohnt. In diesen fünf Spielen wohl nicht mitwirken können Bakery Jatta und Moritz Heyer, beide verletzten sich beim Pokal-Aus gegen RB Leipzig.

Fußballverein:Hamburger SV
Gründung:29. September 1887
Stadion:Volksparkstadion
Verletzte Spieler:Bakery Jatta, Moritz Heyer

Bakery Jatta und Moritz Heyer fallen wohl die gesamte restliche Hinrunde aus

Das 0:4 Aus des HSV im DFB-Pokal gegen RB Leipzig schmerzte. Doch es war nicht die einzige Niederlage an diesem Abend. Gleich zwei Stammspieler verletzten sich während der Partie und mussten ausgewechselt werden: Bakery Jatta und Moritz Heyer. Beim Stadtderby gegen den FC St. Pauli liefen beide noch wie gewohnt über die rechte Seite des HSV auf. Wie der HSV nach der Pokal-Pleite vermeldeten, „brachten dem DFB-Pokal-Duell anschließende Untersuchungen bittere Ergebnisse.“

Demnach fallen Jatta und Heyer vorerst aus. Der rechte Flügelspieler Jatta „verletzte sich in der 68. Minute unglücklich in einem Laufduell und musste ausgewechselt werden“, wie der HSV mitteilte. Rechtsverteidiger Moritz Heyer verletzte sich nach einem „heftigen Einsteigen von Gegenspieler Josko Gvardiol sechs Minuten später.“ Die verantwortlichen Ärzte des HSV ahnten schon zu diesem Zeitpunkt nichts Gutes. Die Vorahnung bestätigte sich nur kurze Zeit später nach den MRT-Untersuchungen. Beide Spieler fallen die gesamte restliche Hinrunde aus.

Verletzungs-Sorgen beim HSV: Bakery Jatta und Moritz Heyer fallen die gesamte restliche Hinrunde aus.
Verletzungs-Sorgen beim HSV: Bakery Jatta und Moritz Heyer fallen die gesamte restliche Hinrunde aus. © Marcel von Fehrn/Claus Bergmann/Andreas Hannig/Imago (Montage)

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram.

Jatta und Heyer fallen länger aus – wer rückt dafür in die Startelf?

Bakery Jatta zog sich „einen doppelten Außenbandriss im Sprunggelenk“ zu. Auch bei Moritz Heyer riss das Außenband im Sprunggelenkt, zusätzlich zerrte er sich das Syndesmoseband. Da die Hinrunde der Zweitliga-Saison 2022/23 aufgrund der WM in Katar in einem anderen Rhythmus als gewohnt verläuft, werden die beiden HSV-Akteure in diesem Jahr kein Spiel mehr bestreiten. Das letzte Spiel der Hinrunde findet schon am 12. November 2022 gegen den SV Sandhausen statt. Auch ohne Jatta und Heyer will der HSV in den letzten fünf Hinrunden-Spielen zeigen, wieso sie den höchsten Zuschauerschnitt aller Zweitligisten weltweit haben.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Durch die Ausfälle von Jatta und Heyer muss HSV-Trainer Tim Walter sein Team umstellen. Für Jatta wird wohl Ransford Königsdörffer auflaufen, der in den letzten Partien überzeugende Auftritte zeigte. Alternativ kann auch Xavier Amaechi Rechtsaußen spielen – gegen Leipzig wurde er für Jatta eingewechselt. Auf der Position des rechten Verteidigers dürfte William Mikelbrencis endlich seine Chance bekommen, sich zu präsentieren. In der Zweiten Liga stand der teure Neuzugang erst eine Minute auf dem Feld. Oder zaubert Tim Walter eine ganz neue Idee aus dem Hut?

Auch interessant

Kommentare