1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Transfergerüchte: Boldt kündigt Transfers an – „wollen Kader verbessern“

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Nach vier Anläufen will der HSV den Aufstieg schaffen. Der Kader dafür steht – jedoch nicht endgültig. Sportvorstand Jonas Boldt kündigt weitere Transfers an.

Hamburg – Der Hamburger SV hat seine Kaderplanung offensichtlich noch nicht abgeschlossen. HSV-Sportvorstand Jonas Boldt kündigte im Deichtalk der Deichstube weitere Kader-Verbesserungen an. Obwohl er die aktuelle Mannschaft schon als stark ansieht, gibt es auf mehreren Positionen im Team noch Bedarf – „das ist kein Geheimnis.“

HSV-Funktionär:Jonas Boldt
Beruf:HSV-Sportvorstand
Geboren:19. Januar 1982 in Nürnberg
Vertrag beim HSV bis:30. Juni 2023

HSV-Transfergerüchte: Jonas Boldt kündigt weitere Transfers an – auf zwei Positionen

Im Deichtalk des Online-Magazins Deichstube, einer Fußball-Talkrunde, war neben Werder Bremen Legende Marco Bode auch HSV-Sportvorstand Jonas Boldt eingeladen. Er sprach unter anderem über die abgelaufene Saison mit den Rothosen sowie die Ziele der neuen Spielzeit. Für ihn sollen 2022/23 die Früchte der jahrelangen Arbeit geerntet werden. „Wir haben den Kader zusammengehalten und keinen Stammspieler verloren“, sagte der gebürtige Nürnberger beim Fußball-Talk.

HSV-Transfergerüchte: Sportvorstand Jonas Boldt will den Kader weiter verbessern.
HSV-Transfergerüchte: Sportvorstand Jonas Boldt will den Kader weiter verbessern. © Claus Bergmann/Marcel von Fehrn/Milan Sabic/Imago (Montage)

Für die neue Saison hat Boldt Großes vor: „Eine Schippe obendrauf legen. Weniger Unentschieden und den Kader noch ein wenig verbessern.“ Alles für das erklärte Ziel der Saison: Aufstieg in die Bundesliga. Der 40-Jährige wäre von der aktuellen Mannschaft schon überzeugt, will aber trotzdem noch einmal nachlegen. Insbesondere, nachdem durch den Verkauf von Josha Vagnoman zum VfB Stuttgart neues Budget für Transfers erwirtschaftet wurde. Vor allem auf zwei Positionen will sich der HSV noch verstärken – defensiv sowie offensiv.

HSV-Transfers: Jonas Boldt will neuen Rechtsverteidiger und eine Offensiv-Kraft

Sportvorstand Jonas Boldt will nicht einfach irgendwelche Spieler verpflichten. HSV-Trainer Tim Walter ist jemand, der gerne mit jungen Spielern arbeitet, da sie gemeinsam etwas Langfristiges aufbauen wollen. Im Gespräch mit 24hamburg.de bestätigte Boldt, dass „es kein Geheimnis ist, dass wir auf der Rechtsverteidiger-Position noch auf der Suche sind.“ In der abgelaufenen Saison war da Moritz Heyer zu Hause. Der flexible Allrounder soll jedoch wieder ins Zentrale Mittelfeld zurück – deshalb sucht Boldt Ersatz.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

„Auch mit offensiven Spielern im Sturm und auf den Flügeln beschäftigen wir uns“, sagte Jonas Boldt im Interview. Momentan scheint noch nicht klar zu sein, „welche finanziellen Möglichkeiten wir am Ende zur Verfügung haben.“ Die Hamburger sind seit Wochen an Emir Sahiti von Hajduk Split dran – einem Außenstürmer. Als Rechtsverteidiger sind Jelle Bataille sowie Alfons Sampsted im Gespräch. Diese müssen wohl von Boldt selbst verpflichtet werden. Wie am Abend des 13. Juli vermeldet wurde, muss HSV-Sportdirektor Michael Mutzel den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen.

Auch interessant

Kommentare