1. 24hamburg
  2. HSV

Transfergerüchte: Holt der HSV Alidou-Ersatz aus der Dritten Liga?

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Der 1. FC Magdeburg dominiert die Dritte Liga nach Belieben. Einer der Gründe: Außenstürmer Sirlord Conteh. Der gebürtige Hamburger ist in Liga zwei heiß begehrt.

Hamburg – 14 Punkte Vorsprung hat der 1. FC Magdeburg als Tabellenführer schon auf den 1. FC Kaiserslautern. Ein Aufstieg in die Zweite Bundesliga ist bei zehn noch zu absolvierenden Partien fast sicher. Sirlord Conteh ist einer der Garanten für die Erfolge des Vereins. Trotz einer langwierigen Verletzung kommt der 25-Jährige schon auf 14 Partien in dieser Saison – vier Tore und vier Vorlagen stehen bisher zu Buche. Conteh ist deshalb heiß begehrt – auch beim Hamburger SV und dem FC St. Pauli.

Fußballspieler:Sirlord Conteh
Geboren:9. Juli 1996 in Hamburg
Position:Rechtsaußen
Vertrag beim SC Magdeburg:Bis 30. Juni 2022

Der gebürtige Hamburger Conteh lief schon vier Jahre für den FC St. Pauli auf

In seiner Karriere war Sirlord Conteh schon bei einigen Vereinen aktiv. Im Jahr 2015 machte der 25-Jährige sogar beim FC St. Pauli Station. Vier Jahre kickte er für die „Zweite“ der Kiezkicker in der Regionalliga Nord und erzielte 25 Tore in 101 Spielen. Seit der Saison 2019/20 ist er für den 1. FC Magdeburg aktiv und drehte dort so richtig auf: 18 Torbeteiligungen in 60 Spielen sind einer der Gründe, wieso Magdeburg die Dritte Liga dominiert. Auch im DFB-Pokal erzielte Conteh zwei Tore – ausgerechnet gegen den FC St. Pauli.

Sirlord Conteh steht im Dress vom 1. FC Magdeburg auf dem Platz. Im Hintergrund ist eine volle Tribüne des Hamburger Volksparkstadion mit vielen HSV-Flaggen zu sehen.
Wechselt Sirlord Conteh im Sommer nach Hamburg? (24hamburg.de-Montage) © Julien Christ/Philipp Szyza/Imago

Laut der „BILD“ sind die Kiezkicker daran interessiert, ihren ehemaligen Spieler wieder in ihre Mannschaft zu holen – dieses Mal jedoch ins Profi-Team. Doch sie sollen nicht der einzige Interessent sein. Der FC St. Pauli bekommt Konkurrenz aus der eigenen Stadt. Auch der Hamburger SV hat angeblich schon angeklopft. Holen die Rothosen den Außenstürmer als Ersatz für Faride Alidou, der im Sommer zu Eintracht Frankfurt wechselt? Sollte der HSV das Nordderby gegen Werder Bremen gewinnen, wird ein Aufstieg und damit eine Kader-Erweiterung immer wahrscheinlicher.

Interessant für alle Stadionbesucher: Das sind die aktuellen Regeln im Hamburger Volksparkstadion.

Wechselt Sirlord Conteh zum HSV oder zum FC St. Pauli?

Nachdem sich die beiden Hamburger Klubs HSV und FC St. Pauli schon in der Zweiten Bundesliga um den Aufstieg streiten, könnte jetzt ein weiteres Duell um die Verpflichtung von Sirlord Conteh entstehen. Der Rechtsaußen könnte also innerhalb eines Sommers von der Dritten in die Erste Liga wechseln. Beim HSV würde er sich mit Bakery Jatta um die Position im rechten Sturm streiten. Bei Trainer Tim Walter wäre es jedoch ebenfalls möglich, dass einer von beiden auf die linke Außenbahn wechselt.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Denn trotz Unsicherheiten bezüglich der Identität Jattas ist es mehr als unwahrscheinlich, dass er bei einem Aufstieg in die Erste Liga nicht mehr erste Wahl wäre. Passt Conteh also beim FC St. Pauli besser ins System? Die Kiezkicker spielen in dieser Saison oft ohne nominellen Außenstürmer. Conteh könnte mehr Flexibilität ins Spiel von St. Pauli bringen – ein schneller Außenspieler fehlt bisher.

Der Vertrag beim 1. FC Magdeburg läuft noch bis Saisonende – eine Entscheidung steht deshalb kurz bevor. Wie sich Sirlord Conteh auch entscheidet, in der nächsten Saison spielt er wohl mindestens eine Liga höher als aktuell. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare