1. 24hamburg
  2. HSV

Totaler Absturz: Ex-HSV-Stürmer gedemütigt – für 13-Jährigen ausgewechselt

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Absturz statt Neuanfang: Nach der Vertragsauflösung beim HSV wurde Ex-Stürmer Bobby Wood nun bei seinem Team ausgewechselt: Gegen einen 13-Jährigen.

Salt Lake City – Der gebürtige Hawaiianer Bobby Wood kommt in Deutschland auf über 230 Profispiele, doch den großen Durchbruch schaffte Wood, der ehemalige Liebling von HSV-Mäzen Klaus-Michael Kühne und Top-Verdiener der Rothosen, nie. Im April löste Wood seinen Vertrag mit dem Hamburger SV auf, bei dem er seit 2016 nie überzeugen konnte – auch eine Leihe zu Hannover 96 und anschließende Rückkehr änderte daran nichts. In den USA wollte Wood bei Real Salt Lake seiner Karriere nun neuen Schwung geben – und wurde jetzt brutal gedemütigt, als er gegen einen Spieler namens Axel Kei ausgewechselt wurde. Axel wer?

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Ex-HSV-Spieler Bobby Wood ausgewechselt: 13-Jähriger nun Rekordhalter im US-Profisport

Bobby Wood vom HSV steht enttäuscht auf dem Platz
Demütigung für Bobby Wood: 13-Jähriger ersetzt ihn bei Real Salt Lake. © Axel Heimken/dpa

Axel Kei dürfte dabei nicht einmal den Fußballnerds bekannt sein, die sich nach ganz unten in einschlägigen Datenbanken oder weltweiten Amateur-Ligen gearbeitet haben. Denn der Spieler ist gerade einmal 13 Jahre alt – und konnte bis zum vergangenen Wochenende nicht einen einzigen Einsatz im Profifußball vorweisen. Und dann kam Wood.

Wood, der nicht einmal mehr in der ersten Mannschaft von Salt Lake zum Einsatz kam, ereiltet die Demütigung bei einem Spiel der Reserve in der 61. Spielminute: Dorthin verbannt sammelte die einstige HSV-Hoffnung gut eine Stunde Spielzeit, bevor er für Kei vom Platz geholt wurde. Die Einwechslung machte Kei mit 13 Jahren, 8 Monaten und 9 Tagen zum jüngsten im US-Mannschaftssport bei den Profis eingesetzten Spieler aller Zeiten und über Nacht bekannt.

Einstiger Hoffnungsträger beim HSV: Bobby Wood – Absturz auf Raten

Die einzige wirklich gute Saison Woods liegt nicht nur schon ein paar Jahre zurück, sie liegt auch vor seiner HSV-Zeit: In 30 Spielen der Saison 2015/2016 schoss der US-Amerikaner 17 Tore für Union Berlin, die damals noch in der Zweiten Bundesliga kickten. Kühne holte ihn daraufhin zum HSV und ließ den Sunnyboy mit einem üppigen Vertrag ausstatten.

In seinem ersten Jahr erzielte Wood, der bei 1860 München ausgebildet wurde und auch bei Erzgebirge Aue in Deutschland spielte, noch 9 Tore, hatte aber schon damals mit Formschwankungen zu kämpfen. 2021 verließ er den Verein nach einem abgeblasenen Transfer* doch noch. Und nun, das Spielfeld für einen 13-Jährigen... *24hamburg.de und *tz.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare