1. 24hamburg
  2. HSV

Tommy Doyle: Weg vom Fenster – was ist mit dem U21-Nationalspieler vom HSV los?

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Gegen den SC Paderborn war er der Matchwinner. Jetzt ist es wieder ruhig um den 20-jährigen Briten geworden.

Hamburg – Zu Beginn der Saison, besser gesagt die ersten drei Partien des Hamburger SV, verfolgte Tommy Doyle das Spielgeschehen noch von der Bank aus. In den darauffolgenden Partien bekam er zunehmend mehr Einsatzzeit und stieg im Spiel gegen den SC Paderborn am 11. Spieltag der Saison mit seinem späten 2:1 Führungstreffer letztlich zum Matchwinner auf. In den vergangenen Partien kam er jedoch lediglich zu Kurzeinsätzen.

Spieler:Thomas (Tommy) Glyn Doyle
Verein:Hamburger SV
Rückennummer:8
Leihe bis:Sommer 2022, Manchester City

Mit dem aufstreben Youngster Faride Alidou (20), bei dem HSV Kapitän Schonlau bittet „die Kirche ein wenig im Dorf zu lassen“, hat man bereits ein Talent aus der eigenen Jugend hervorgebracht, das eingeschlagen und zum absoluten Fan-Liebling mutiert ist. Mit Jonas David (21), einem echten Hamburger Jung, Stephan Ambrosius (22, derzeit verletzt), Josh Vagnoman (20) und dem finnischen U21-Nationalspieler Anssi Suhonen (20) hat der HSV weitere Hochkaräter aus den eigenen Reihen hervorgebracht, die mehr als vielversprechend sind.

Der Hamburger SV hat den jüngsten Kader der Zweiten Bundesliga und hat die letzten beiden Partien gezeigt, was in ihm steckt.

Tommy Doyle setzt zum Sprint im Training des HSV an unter Beobachtung von Trainer Tim Walter
Tommy Doyle bietet sich HSV-Coach Tim Walter im Training weiter an © Oliver Ruhnke/IMAGO

Tommy Doyle ist ein Spitzentalent, das von den „Citizens“ aus Manchester City vergangenen Sommer als Leihoption an die Elbe geholt worden war. Im Kreis vieler HSV-Supporter, dürfte der Name des englischen U21-Nationalspielers bis dato nicht viel Aussagekraft gehabt haben. Doch das spielt in diesem Fall keine Rolle, denn die Rothosen setzen nicht wie die letzten Jahre auf große Namen und somit teure Transfers. In Hamburg will man mit HSV-Coach Tim Walter den Weg der Jugendförderung gehen.

Zuletzt spielte sich Jonas David nach langer Zeit beim HSV und seiner Leihe nach Würzburg im Stammkader von HSV-Coach Tim Walter fest, bis ihn ein Muskelfaserriss aus der Bahn geworfen hatte. Der niederländische U21-Nationalspieler Ludovit Reis, der Van der Vaarts Erbe antreten könnte, spielt nach Anfangsschwierigkeiten ebenfalls befreiter auf und lässt immer öfter seine feine Technik im Fuß aufblitzen. Insgesamt ist der HSV, was die Talente betrifft, richtig gut aufgestellt. Tommy Doyle zählt ebenfalls dazu, hat in den letzten Spielen einfach weniger geglänzt als seine Teamkollegen.

Der HSV und Tommy Doyle - Findet der junge Brite zurück in die Erfolgspur?

Klar ist trotz aller Fragen bezüglich des britischen Talentes, dass Tommy Doyle ein absolutes Highlight auf dem Platz ist. Die Technik des 20-Jährigen am Ball ist überragend, seine Antrittsschnelligkeit im Spiel der Offensive für den Hamburger SV ist zudem immer wieder ein belebendes Element im und außerhalb des Volksparkstadions. Die Saison bei den Rothosen ist noch lang, erstmal steht nach den Spielen gegen Hannover 96 (05. Dezember, Sonntag, auswärts), FC Hansa Rostock (12. Dezember, Sonntag, heim) und dem FC Schalke 04 (18. Dezember, Samstag, heim) die Winterpause an.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

In der Rückrunde wird Tommy Doyle wieder seine Chancen und Einsatzzeiten von HSV-Coach Tim Walter bekommen, um wieder voll anzugreifen und jedem Kritiker von seinen Fähigkeiten überzeugen. Die Messe wird am 34. Spieltag gelesen, nämlich dann, sobald der Schiedsrichter zum letzten Mal in dieser laufenden Saison, ein Spiel der Rothosen abpfeift. Bis dahin bleibt für die Supertalente der Hamburger genug Zeit, sich zu zeigen und ohne zuviel Druck von Außen, wird dieses Vorhaben deutlich einfacher vom „Schlappen“ gehen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare