1. 24hamburg
  2. HSV

Tim Walter zaubert nächstes HSV-Talent aus dem Hut: Wer ist Valon Zumberi?

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Nach dem wohl verpassten Aufstieg in die Bundesliga beginnt beim HSV die Kaderplanung. Verträge wurden verlängert, neue Spieler trainieren mit.

Hamburg – Die aktuelle Saison kann der Hamburger SV wohl abhaken. Nach einer erneuten Niederlage gegen Holstein Kiel beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz schon sieben Punkte. In fünf Spielen dürfte das nicht aufzuholen sein. Sportvorstand Jonas Boldt, Sportdirektor Michael Mutzel und Trainer Tim Walter beschäftigen sich daher sicherlich schon mit dem Kader für die nächste Saison. Mit dem ersten Team trainieren durfte ein Innenverteidiger aus der zweiten Mannschaft: Valon Zumberi.

Fußballspieler:Valon Zumberi
Geboren:24. November 2002 im Kosovo
Position:Innenverteidigung
Beim HSV seit:2010

HSV-Talent Valon Zumberi trainierte mit der ersten Mannschaft

Schon zur Saison 2010/11 wechselte Valon Zumberi zum HSV. Sein Alter damals: zarte sieben Jahre. Heute spielt der mittlerweile 19-Jährige für die Zweite Mannschaft des HSV – und das durchaus erfolgreich. Das Team um Trainer Pit Reimers spielt sogar um den Aufstieg in die Regionalliga mit. Teamkollegen von Zumberi sind unter anderem Elijah Krahn und Anssi Suhonen, wenn sie nicht gerade in der Ersten Mannschaft gebraucht werden. Mit Anssi Suhonen verlängerte der HSV sogar schon den Vertrag. Auch Elijah Krahn bleibt dem HSV langfristig erhalten.

Valon Zumberi guckt konzentriert. Im Hintergrund ist eine HSV-Tribüne mit vielen Zuschauern, Schals und einer großen HSV-Flagge zu sehen.
Valon Zumberi durfte erstmals bei den Profis des HSV trainieren. (24hamburg.de-Montage) © Imago

Valon Zumberi durfte nun erstmals vor dem Spiel am 16. April gegen Karlsruhe mit der Zweitliga-Mannschaft der Rothosen trainieren. Ob das schon ein Beleg dafür ist, dass die Verantwortlichen der Hamburger selbst nicht mehr an den Aufstieg glauben und schon den Kader für die nächste Saison suchen? Bleibt die Frage, ob dort überhaupt Platz für Zumberi wäre. Der HSV kaufte kürzlich erst Mario Vuskovic für drei Millionen Euro, auf dem Platz daneben steht Kapitän Sebastian Schonlau. Und auch Stephan Ambrosius und Talent Jonas David sind nach wie vor Teil des Kaders.

Valon Zumberi gehört beim HSV II zur Stammbesetzung – reichts für das Erste Team?

Bis zum 15. Spieltag gehörte Valon Zumberi in der Zweiten Mannschaft des HSV zur Stammbesetzung. Eine Verletzung ließ ihn fünf Spiele pausieren, zuletzt schnupperte er wieder ein wenig Luft auf dem Platz. Auch in der U21 Mannschaft des Kosovo spielt der 19-Jährige fast immer über die gesamte Distanz. In das Erste Team des HSV schafft er es aber wohl nur, wenn einer der vier nominellen Innenverteidiger die Rothosen im Sommer verlässt. Sein Vertrag läuft noch bis zum Ende der Saison 2022/23. Jonas Boldt und Michael Mutzel müssten sich also bald entscheiden, ob sie mit ihm verlängern.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Oder haben sie es gar nicht mehr in der Hand, was in der nächsten Saison in Hamburg passiert? Durch die bisher schwierig verlaufende Saison könnten Jonas Boldt und auch Tim Walter um ihre Jobs beim HSV zittern. Vieles könnte daran hängen, wie die Hamburger im DFB Pokal abschließen. Sensationell erreichten die Rothosen das Halbfinale – das Volksparkstadion des HSV ist dafür schon ausverkauft. Vorher steht die Liga-Aufgabe gegen den KSC an. Vielleicht sogar mit Valon Zumberi im Kader. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare