1. 24hamburg
  2. HSV

Tim Walter freut sich über sechs „Neue“ beim HSV

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Der Hamburger SV war in der Hinrunde extrem ersatzgeschwächt. Trotz allem belegen die Rothosen Platz 3 der Tabelle und freuen sich nun über viele Rückkehrer.

Hamburg - Was war das nicht für eine katastrophale Hinrunde des Hamburger SV in der laufenden Saison? Mit Blick auf die Verletzten-Liste der Hinrunde, versteht sich. Die Rothosen und HSV-Coach Tim Walter mussten sich phasenweise wirklich viel überlegen, um die, zum Teil sehr spontanen Ausfälle, zu kompensieren. Der Blick auf die Tabelle zeigt jedoch eindeutig, dass der HSV auf viele Fragen, die passenden Antworten parat hatte. In Hamburg kann man nun trotzdem erstmals aufatmen.

Verein:Hamburger SV
Wechselgerüchte (Abgänge):Tommy Doyle, Manuel Wintzheimer
Wechselgerüchte (Zugänge)Young-Wook Cho (FC Seoul), Nemanja Motika (B. München II)
Sichere Abgänge:Faride Alidou (Eintracht Frankfurt)

Am schwersten wog wahrscheinlich der Ausfall von Linksverteidiger und Dauerbrenner Tim Leibold, der jedoch nicht zu den Rückkehrern zählt, da er weiterhin an einem Kreuzbandriss laboriert. HSV-Legende Uwe Seeler schickte ihm, aufgrund seiner starken Leistung, ein Sondertrikot vom HSV, mit Genesungswünschen plus einer Unterschrift. Doch nicht nur „Leibe“ fehlte den Hamburgern, insgesamt musste der HSV bereits neun Mal aufgrund von Verletzungen die Kaderplanung anpassen. Die Rothosen waren eindeutig vom Verletzungspech verfolgt.

Comeback-Winter für den HSV: Zur Rückrunde kann der HSV wieder voll angreifen – fast.

Neben Jonas David, Jonas Meffert, Daniel Heuer Fernandes, bei dem es ebenfalls Vertragsgespräche gibt, Tom Mickel, Maximilian Rohr, Jan Gyamerah, Josha Vagnoman, Miro Muheim, Tim Leibold und Stephan Ambrosius musste der Hamburger SV in der Hinrunde bereits 10 Ausfälle beklagen. Nach und nach wird die Verletzten-Liste der Rothosen jetzt aber immer kleiner. Mit HSV-Youngster Jonas David kehrt eine wichtige Stammkraft zurück und wird sich mit Mario Vuskovic ein spannendes Duell um die Innenverteidiger Position liefern.

HSV-Coach Tim Walter strahlt über das gesamte Gesicht und wirkt mehr als glücklich
Freude bei HSV-Cheftrainer Tim Walter über zahlreiche Rückkehrer, die bereits sehnsüchtig erwartet wurden und so immens wichtig für die kräftezehrende Rückrunde sind. © Oliver Ruhnke/Imago

Josha Vagnoman soll nach Angaben von Trainer Tim Walter ebenfalls nächstes Jahr wieder voll angreifen und den Druck auf den HSV-Allrounder Moritz Heyer erhöhen, der momentan die linke Abwehrseite des HSV bespielt. Daniel Heuer Fernandes hat mit Marko Johansson ein starkes Back-up hinter sich. Die Frage nach der Nummer Eins im Kasten des HSV ist bereits geklärt und sorgt zugleich für Wechselgerüchte um Johansson.

Stephan Ambrosius soll ebenfalls im Januar wieder mit von der Partie sein. Der 23-jährige Verteidiger könnte unter Walter ebenfalls eine wichtige Rolle spielen. Daneben sollen auch Maximilian Rohr und Miro Muheim nach leichten Verletzungen wieder voll mitmischen können.

Winter-Transferfenster bringt neue Optionen? Wer kommt, wer geht beim HSV?

Für die Verteidigung des Hamburger SV würde es mit der Rückkehr von Ambrosius, Vagnoman und Jonas David einen starken Anstieg an Qualität bedeuten. Alle drei der HSV-Youngster sind spielerisch mehr als wertvoll für den HSV und beenden die Verletzungssorgen und ständigen Umbau-Maßnahmen von Chef-Coach Tim Walter. Ob der HSV dennoch auf dem Transfermarkt bezüglich einer weiteren Option in der Verteidigung tätig wird, bleibt offen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Der HSV bemüht sich mehr um den Erhalt seiner Offensive. Mit Faride Alidou, der nach Frankfurt wechselt und der HSV gerne noch eine Ablöse bekommen würde, sowie Manuel Wintzheimer und Tommy Doyle, stehen drei weitere klasse Typen vor dem Abgang. Doch hier hätten die Rothosen bereits einige Optionen in der Schublade. Mit Young-Wook Cho (22, FC Seoul, Offensiv-Allrounder) und Nemanja Motika (18, Bayern München II, Linksaußen) stehen qualitativ hochwertige Juwele auf der Liste von Jonas Boldt. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare