1. 24hamburg
  2. HSV

Schock-Nachricht beim HSV: Das Verletzungspech hält weiter an

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

In der Hinrunde plagten den HSV große Verletzungssorgen. Nun droht sich das Szenario auch in der kommenden Rückrunde fortzusetzen.

Hamburg – Schwere Wochen für den Hamburger SV, der momentan den dritten Tabellenplatz belegt und trotz großer Verletzungssorgen in der Hinrunde ein grandioses Winter-Finale hinlegen konnte. Zu Beginn der Saison musste sich das Team von HSV-Coach Tim Walter erst einmal finden, die Spielphilosophie des neuen Trainers verinnerlichen.

Explosiver Offensiv-Fußball, volle Attacke mit vielen Ball- und Positionswechseln. Nur der FC Heidenheim läuft in der aktuellen Zweitliga-Saison mehr als die Rothosen. Eine effektive Art Fußball zu spielen, auf der anderen Seite allerdings auch sehr kräftezehrend. Das ein oder andere „Wehwehchen“ bleibt deshalb nicht aus, doch bei den Rothosen herrscht Ausnahmezustand.

Verein:Hamburger SV
Derzeit verletzte Spieler:Rohr, Vagnoman, Suhonen, Paschke, Leibold
Kadergröße:26 Spieler
Nächstes Spiel:SG Dynamo Dresden (A)

Was dem Hamburger SV in der Hinrunde das Leben schwer gemacht hat, droht sich nämlich in der Rückrunde fortzusetzen. Josha Vagnomans Rückkehr auf den Platz war für die finale Phase der Saison geplant, jetzt macht dem 21-jährigen Abwehrmann seine Achillessehne einen Strich durch die Rechnung und vertagt sein Verletzungs-Comeback auf unbestimmte Zeit. Nachdem sich bereits der finnische U21-Nationalspieler Anssi Suhonen einen Muskelfaserriss im Trainingslager in Sotogrande (Spanien) zugezogen hatte und langfristig ausfällt, muss der HSV auch auf Vagnoman verzichten. Läuft alles nicht so ganz, wie die Hanseaten es sich vorgestellt hatten.

Anssi Suhonen, Felix Paschke und Co.: Der HSV musste im Trainingslager viele Rückschläge einstecken

Das Lazarett der Hamburger sollte sich über die Winterpause eigentlich verkleinern. Immerhin kehren mit Daniel Heuer Fernandes, der seinen Vertrag beim HSV um zwei weitere Jahre verlängerte und Hamburger Jung Jonas David zwei wichtige Säulen in die Mannschaft zurück. Doch die positiven Nachrichten wurden direkt von negativen überschattet. Felix Paschke (18), der mit Elijah Krahn (18) und Arlind Rexhepi (18) seinen Vertrag bei den Rothosen bis 2024 verlängert hatte, fällt aufgrund eines Muskelabrisses in der Hüfte die komplette Saison aus.

Josha Vagnoman hält sich individuell fit. Absolviert einen Trainingslauf
Josha Vagnoman ist einer der Verletzten, bei dem sich der HSV für die kommende Rückrunde ein Comeback versprochen hatte. Jetzt sieht allerdings alles anders aus. © Marcus Brandt/dpa

In Spanien wollten sich die Rothosen auf die kommende Rückrunde einschwören, doch am Ende bleibt ein ganz fader Beigeschmack. Die Einheiten wurden zwar von vielen Lachern innerhalb des Teams begleitet, jedoch täuscht das nicht über das Verletzungspech der Hanseaten hinweg, die nach dem Trainingslager drei Hiobsbotschaften zu verkünden haben. Es bleibt abzuwarten, wie Sportvorstand Jonas Boldt auf diese Situation reagiert. Auf dem Transfermarkt sondieren die Klub-Verantwortlichen derzeit interessante Optionen, um eben in der Rückrunde für alle Individualitäten gewappnet zu sein.

Drei HSV-Transfergerüchte könnten die gewünschte Unterstützung bringen.

Mit dem Südkorea-Bomber vom FC Seoul, Young-Wook Cho (22) hätten die Rothosen bereits die erste, vielversprechende Alternative für die Offensive. Der 22-jährige Südkoreaner kann variabel im offensiven Bereich eingesetzt werden. Gerade nach dem Abgang von Faride Alidou und der dadurch entstehenden Lücke auf den Außen, wäre Cho eine klasse Lösung. Die Hanseaten haben mit Patrick Greil (25) allerdings auch eine erfahrene Stammkraft in Aussicht, die momentan für Austria Klagenfurt als unverzichtbar gilt. Bei einem entsprechenden Angebot der Rothosen dürfte Klagenfurt weich werden.

24hamburg.de-Newsletter plus „Telegram“-Gruppe

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Wir sind jetzt ab sofort auch über unsere Telegram-Gruppe erreichbar. Aktuelle News & Transfergerüchte vom HSV, direkt auf das Handy!

Ein ganz anderer Spielertyp, der unter „jung, talentiert und hungrig“ einzustufen wäre, ist der 18-jährige Nemanja Motika, der aktuell beim FC Bayern München II für Furore sorgt. Alle drei wären für die Offensive eine echte Bereicherung. Wer allerdings am Ende im Volkspark für ordentliche HSV-News sorgen und seine Runden drehen wird, bleibt weiterhin offen. Noch ist nichts bestätigt. Wie der HSV auf die Verletzungen im Einzelnen reagieren wird und ob im Winter tatsächlich Verstärkung geholt wird, werden die nächsten Wochen zeigen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare