Auf diese Spieler setzt der Coach

Schalke – HSV: So könnte die Aufstellung von Trainer Tim Walter aussehen

  • Lars Wiedemann
    VonLars Wiedemann
    schließen

Am Freitag, 23. Juli 2021, startet die Zweite Bundesliga: Der HSV muss direkt bei Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 ran. Wer hat sich für die Startelf empfohlen?

Hamburg – Trainer Tim Walter kann es kaum erwarten. „Wir alle freuen uns unglaublich“, sagt der neue Mann an der Seitenlinie des Hamburger SV auf der Pressekonferenz vor dem Auftakt in die neue Saison der Zweiten Bundesliga. Und schiebt die Favoritenrolle gleich dem FC Schalke 04 zu. Jenem Verein also, der am 23. Juli 2021 ab 20:30 Uhr in der Veltins-Arena Gastgeber für den HSV ist. Das Spiel wird live im TV gezeigt.

„Wenn es nach der Papierform geht, sind Schalke und Werder Bremen die Favoriten“, erklärt Tim Walter. Mit welcher Aufstellung wird der neue Hamburger Trainer ins Spiel Schalke – HSV starten?

FußballvereinHamburger SV
Gegründet29. September 1887, Hamburg
StadionVolksparkstadion (57.000 Plätze)
TrainerTim Walter
In der zweiten Bundesliga seit2018/19

Schalke – HSV: Wer hat sich in der Vorbereitung für einen Platz in der Start-Aufstellung empfohlen?

Kein Druck. HSV-Trainer Tim Walter möchte Vorfreude versprühen. Der Trainer hat zwar noch ein paar Baustellen im Kader, dennoch kann er mit der Vorbereitung zufrieden sein. Vier Spiele, keine Niederlage. Darunter ein 2:2 gegen den Bundesliga-Vertreter FC Augsburg und zuletzt ein 1:0-Sieg gegen den Schweizer Vizemeister FC Basel im heimischen Volksparkstadion in Hamburg.

Wenn es nach der Papierform geht, sind Schalke und Werder Bremen die Favoriten

HSV-Trainer Tim Walter vor dem Start in die neue Saison

In den Testspielen, die der HSV seit dem Beginn der Vorbereitung vor dem Saisonstart gegen den FC Schalke 04 absolviert hat, haben sich einige Spieler empfohlen. Andere sind noch angeschlagen oder verletzt. Der Trainer hält sich angesichts seiner Startelf für das Spiel Schalke – HSV noch bedeckt. Eine Sache aber ist vor dem Spiel in der Veltins-Arena schon klar: die Torwartfrage.

HSV-Defensive: Neuzugang als Abwehrchef und neuer Kapitän

„Ferro ist unsere Nummer eins“, legt sich HSV-Trainer TIm Walter auf Daniel Heuer Fernandes fest. Zumindest so lange es noch keine Alternative gibt. Der Trainer ergänzt im Vorfeld des Spiels gegen Schalke aber auch, dass der HSV „noch einen dazu holen“ werde. Entsprechend gibt es dazu ein HSV-Transfergerücht um einen dänischen Torwart.

In der Innenverteidigung ist Neuzugang Sebastian Schonlau ganz klar der neue Chef. Er löst außerdem Tim Leibold als Kapitän ab. An der Seite von Schonlau dürfte der erst 21-jährige Jonas David auflaufen, der Toni Leistner in der Abwehrmitte erst einmal verdrängt hat. „Jonas hat mir bisher sehr gut gefallen. Entscheidend ist nicht der Name, sondern das, was ich sehe“, konstatiert Trainer Tim Walter vor dem Match Schalke – HSV.

HSV-Tim Walter sucht nach der richtigen Aufstellung für das Auftaktspiel der Zweiten Bundesliga gegen Schalke 04. (24hamburg.de-Montage)

Links in der Abwehr führt kein Weg an Tim Leibold vorbei, der nun Stellvertreter von Kapitän Schonlau ist. Auf rechts ebenfalls ein bekanntes Gesicht: Jan Gyamerah. Hatte der HSV ihm nicht nahe gelegt, den Verein zu verlassen? Nach der Verletzung von Josha Vagnoman könnte der 26-Jährige nun vom Notnagel zur Dauerlösung werden.

Schalke – HSV: Jonas Meffert als verlängerter Arm von Trainer Tim Walter im Mittelfeld

Ein Neuzugang soll im defensiven Mittelfeld aufräumen. Dass Jonas Meffert, den Walter noch aus Kieler Zeiten kennt, im Spiel Schalke – HSV startet, ist keine Frage. Als einziger „Sechser“ kommt ihm eine gewichtige Rolle zu. Eine offene Frage ist, ob er Teil einer Mittelfeldraute ist. Dafür benötigt Trainer Walter einen offensiven Spielmacher. Sonny Kittel oder Anssi Suhonen sind die Kandidaten, doch beide sind Bestandteil des HSV-Lazaretts.

Kittel laborierte an einem Haarriss in der Wade. Er trainiert gerade erst wieder mit der Mannschaft. Suhonen überzeugte in der Vorbereitung, dann stoppte ihn eine Oberschenkelzerrung. Er fällt definitv aus.

Er ist unsere Nummer eins.

HSV-Trainer Tim Walter über HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes

Davon unabhängig ist Neuzugang Ludovit Reis ein wahrscheinlicher Kandidat im rechten Mittelfeld. Links im Mittelfeld hat Walter die Wahl zwischen einem weiteren ehemaligen Schützling aus Kieler Zeiten, David Kinsombi, oder Moritz Heyer. Kimsombi wäre auch eine Alternative für die Spielmacher-Position in der Raute.

Schalke – HSV: Wer ersetzt im Angriff der Hamburger Top-Torjäger Simon Terodde?

Im Sturm stellte sich der vergangenen Saison die Frage nach der Besetzung nicht. Simon Terodde war gesetzt. Pikant: Der 24-Tore-Mann empfängt mit seinem neuen Verein Schalke nun den neuen HSV. Der ließ Terodde ziehen. Über die Gründe für den Abgang packte HSV-Sportdirektor Michael Mutzel ausgerechnet vorm Spiel Schalke – HSV aus.

Abhängig vom Mittelfeldsystem wird Walter zwei oder drei Stürmer aufstellen. Manuel Wintzheimer traf in den Tests gegen Augsburg und Basel. Bakery Jatta ist mit seiner Schnelligkeit eine feste Größe. Neuzugang Robert Glatzel hat sich von seiner Corona-Infektion erholt und bestritt seine ersten Minuten in der Vorbereitung. Seine Physis könnte gegen Schalke wichtig sein. HSV-Youngster Robin Meißner fällt mit einem Innenbandriss aus.

Schalke – HSV: Trainer Tim Walter mit blütenweißer Weste in bisherigen Auftaktspielen

HSV-Trainer Tim Walter hat trotz Verletzungsproblemen genügend Optionen für sein erstes Pflichtspiel beim FC Schalke 04. „Mut, Bereitschaft und Leidenschaft“, forderte der Trainer. Ohne Druck: „Die Jungs sollen einfach Spaß haben.“ Den hatte Walter übrigens immer zum Auftakt: Mit Holstein Kiel startete er am ersten Spieltag 2018/19 mit einem 3:0 beim HSV, 2019/20 legte er mit Stuttgart ein 2:1 gegen Hannover 96 nach. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © IMAGO / ActionPictures & nordphotoxGmbHx/xEngler nph00076

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare