1. 24hamburg
  2. HSV

0:1-Niederlage: HSV verliert bei erstarkten Fürthern

Erstellt:

Kommentare

Der Hamburger Sportverein verliert am 16. Spieltag 0:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth. Den Gastgebern aus Bayern genügte ein Tor.

Fürth (dpa) – Der Hamburger SV hat seine zweite Auswärtsniederlage kassiert und damit die Spitze in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Mit 0:1 (0:1) verloren die Norddeutschen am Mittwochabend bei der SpVgg Greuther Fürth, die im dritten Spiel unter Führung ihres neuen Trainers Alexander Zorniger den dritten Sieg einfuhr. U19-Nationalspieler Armindo Sieb hatte die Gastgeber nach sehenswerter Kombination in Führung gebracht (8. Minute). Es war sein drittes Tor in den jüngsten drei Spielen. Der Fürther Timothy Tillman sah nach rüdem Foul die Rote Karte (88.).

Fußballmannschaft:HSV
Präsident:Marcell Jansen
Trainer:Tim Walter
Gründung:29. September 1887, Hamburg

Fürth vs. HSV: Der Hamburger Sportverein verliert am 16. Spieltag mit 0:1

Drei Tage vor dem Jahresausklang in dieser Saison sind die Hamburger aus dem Rhythmus gekommen. Das frühe Pressing der Fürther in der gegnerischen Hälfte behagte den Gästen nicht. Sie leisteten sich Fehler und wurden dafür früh bestraft. In seinem 50. Spiel als HSV-Coach sah Tim Walter, wie ein vermeintliches Kopfballtor durch Robert Glatzel wegen Abseitsstellung keine Anerkennung fand (25.). 

HSV gegen Fürth.
HSV verliert am 16. Spieltag 0:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth. © Daniel Karmann/dpa

Die lauf- und kampfstarken Mittelfranken hatten in der zweiten Halbzeit weitere Chancen. Ihr Sieg war verdient. Der HSV verlor nach zwei Erfolgen wieder und konnte seinem Trainer kein nachträgliches Geschenk zu seinem 47. Geburtstag am Vortag überbringen. Ein Trost: Hamburg bleibt Tabellenzweiter einen Punkt vor dem 1. FC Heidenheim. Unter der Führung von Zorniger hat Bundesliga-Absteiger Fürth seine Talfahrt gestoppt und ist von Platz 14 auf Rang neun gesprungen. Drei Siege, dazu dreimal zu null - die Franken geben ein komplett anderes Bild als noch vor Wochen ab. (dpa)

Auch interessant

Kommentare