1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Transfergerüchte: Königsdörffer-Deal fast fix – muss Kittel weichen?

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Nach der verpassten Relegation plant der HSV für die Saison 2022/23. Dabei sind die Rothosen in Dresden fündig geworden. Wann wechselt Königsdörffer?

Hamburg – Die Spieler des HSV befinden sich aktuell größtenteils noch im Urlaub. Das gilt jedoch nicht für die Verantwortlichen der Rothosen, wie zum Beispiel Michael Mutzel. Der Sportdirektor des Hamburger SV hat trotz seiner Degradierung von Sportvorstand Jonas Boldt weiterhin die Zügel in der Hand, wenn es um Transfers geht. Als nächster Neuzugang soll Ransford-Yeboah Königsdörffer vermeldet werden.

Der Mittelstürmer von Dynamo Dresden könnte Ersatz für Robert Glatzel sein – oder sogar neben ihm auflaufen. Ausgerechnet Sonny Kittel könnte das den Platz im Team kosten.

Fußballspieler:Ransford-Yeboah Königsdörffer
Geboren:13. September 2001 in Berlin
Position:Mittelstürmer
Aktueller Verein:Dynamo Dresden
Ablösesumme:Rund 1 Million Euro

HSV-Transfers: Königsdörffer-Deal fast fix – Bankdrücker oder Leistungsträger?

Die Sommer-Transferperiode der Saison 2022/23 könnte für den HSV mehr als positiv ausfallen. Bisher verpflichteten die Rothosen schon Torwart Matheo Raab von Drittliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern. Auch Mittelstürmer Robert Glatzel verlängerte beim HSV, obwohl Aufsteiger Schalke 04 großes Interesse zeigte. Bekommt Glatzel bald noch einen neuen Sturmpartner? Laut einschlägigen Medienberichten steht der Hamburger SV kurz vor einer Verpflichtung von Ransford-Yeboah Königsdörffer.

HSV-Transfergerüchte: Verliert Kittel dank Königsdorffer-Deal seinen Stammplatz?
HSV-Transfergerüchte: Verliert Sonny Kittel (rechts) dank des Königsdorffer-Deals seinen Stammplatz? (24hamburg.de-Montage) © Matthias Koch/Imago (Montage)

Der Torjäger von Dynamo Dresden absolvierte in der abgelaufenen Saison 30 Spiele, schoss dabei fünf Tore und gab vier Vorlagen. Damit war der 20-Jährige zweitbester Torschütze hinter Christoph Daferner, der 14 Mal traf. Bei einer offensivstarken Mannschaft wie dem HSV könnte Königsdörffer seine Torausbeute deutlich steigern. Zum Vergleich: Dresden traf in der Saison 2021/22 nur 33 mal, der HSV schoss 67 Tore. Fraglich nur, ob Königsdörffer zum neuen Manuel Wintzheimer wird, der in Hamburg nur Backup war – deshalb wechselte Wintzheimer zum 1. FC Nürnberg.

HSV-Transfers: Verdrängt Königsdörffer sogar Sonny Kittel aus dem Team?

Manuel Wintzheimer machte in der abgelaufenen Saison zwar 27 Spiele für den HSV, kam aber nicht mal auf 600 Minuten Einsatzzeit. Königsdörffer spielte bei Dresden in 30 Spielen rund 2000 Minuten – Bankdrücker will er bei den Rothosen also wohl nicht sein. Stellt HSV-Trainer Tim Walter sogar sein System um und spielt bald mit zwei Mittelstürmern? Das könnte durchaus für mehr Torgefahr sorgen. Doch wer müsste dann aus dem Kader weichen? Aktuell steht auch Sonny Kittel auf der Kippe, der im Saisonfinale immer weniger Einsatzzeit bekam.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Zuletzt wurde Kittel auch von Sportvorstand Jonas Boldt durchaus kritisiert. Was klar zu sein scheint: Der HSV will nur mit Kittel in die neue Saison gehen, wenn dieser seinen 2023 auslaufenden Vertrag vorzeitig verlängert. Neben dem bevorstehenden Königsdörffer-Transfer könnte auch die HSV-Verpflichtung von Linksaußen Filip Bilbija dafür sorgen, dass für Kittel keinen Platz mehr in der ersten Elf ist. Den 29-Jährigen könnte es deshalb weg aus Hamburg ziehen.

Auch interessant

Kommentare