1. 24hamburg
  2. HSV

Kapitän über Aufstiegs-Fluch des HSV: „Für uns gar kein Thema“

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

In den nächsten fünf Spielen geht es für den HSV um die Vorentscheidung im Aufstiegsrennen. Gewinnen die Rothosen gegen die direkte Konkurrenz?

HamburgDas Stadtduell gegen den FC St. Pauli ist gewonnen, jetzt steht erstmal eine Woche Pause an. In dieser Zeit fokussiert sich der Hamburger SV auf die kommenden Partien. Sie könnten entscheidend im Aufstiegsrennen werden. In der Vergangenheit brachen die Rothosen in der Rückrunde ein und versemmelten so den erhofften Gang in die Erste Bundesliga. In dieser Saison soll es anders laufen.

In vier der nächsten fünf Spielen geht es gegen direkte Aufstiegs-Konkurrenten. Wird das Rennen um die ersten drei Plätze hier vorentschieden?

Fußballverein:Hamburger SV
Gründung:29. September 1887
Stadion:Volksparkstadion, 57.000 Plätze
Nächste Gegner:Darmstadt 98, FC Heidenheim, SV Sandhausen

Gewinnt der HSV gegen die direkte Konkurrenz, wird der Aufstieg immer wahrscheinlicher

Die zwei spielfreien Wochen werden die Kicker des HSV dringend benötigen – es stehen wichtige Spiele an. Zunächst geht es am 6. Februar 2022 gegen Tabellenführer Darmstadt 98. Eine Woche später kommt der mit dem HSV punktgleiche FC Heidenheim ins Volksparkstadion. Ende Februar steigt das Nordderby gegen den Tabellen-Dritten Werder Bremen, gefolgt vom Aufstiegs-Kandidaten FC Nürnberg. Vier Spiele, aus denen der HSV mindestens neun Punkte holen sollte. Dabei könnten neue Transfers helfen, die Trainer Tim Walter andeutete.

HSV-Kapitän Sebastian Schonlau springt jubelnd in die Luft. Im Hintergrund ist eine vollbesetzte HSV-Tribüne zu sehen.
HSV-Kapitän Sebastian Schonlau will unbedingt mit dem HSV aufsteigen (24hamburg.de-Montage) © Michael Schwarz/Imago

Nach diesen fünf Wochen wird das Restprogramm für die Rothosen deutlich entspannter – zumindest auf dem Papier. HSV-Trainer Tim Walter würde dem sicherlich widersprechen. Doch auch ihm merkt man die Anspannung an. Insbesondere während einer Partie, wo er auffällig oft aus der Haut fährt. Das ist durchaus verständlich, so oft wie die Rothosen schon Punkte nach Führungen verspielten. Zehn Unentschieden stehen nach 20 Spielen auf der Uhr. Insbesondere die Auswärts-Bilanz sieht ausbaufähig aus. Die drei bisher eingefahrenen Siege auf fremdem Rasen müssen mehr als verdoppelt werden.

HSV-Transfergerüchte: Geht Robin Meißner noch im Winter? Der Stürmer könnte ausgeliehen werden. Als Ersatz steht ein Belgier im Fokus.

HSV-Kapitän Sebastian Schonlau spricht über die kommenden Wochen

In den letzten Saisons war nicht unbedingt eine Auswärts-Schwäche entscheidend für den Nicht-Aufstieg. Vielmehr waren es Niederlagen gegen vermeintlich schwächere Teams, die den Dino ins Wanken brachten. In der Saison 2019/20 endete die Saison mit einer 1:5 Niederlage gegen den Tabellen-14. aus Sandhausen. Werden also doch die „einfacheren“ Spiele zum Stolperstein?

HSV-Kapitän Sebastian Schonlau will nichts von einem Einbruch in der Rückrunde wissen: „Wir sollten in meinen Augen überhaupt nicht mehr über die vergangenen drei Jahre nachdenken. Für uns ist das kein Thema“ sagte er bei HSVlive.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Für ihn sind die Einbrüche der Vergangenheit genau das: Vergangenheit. „Es ist eine neue Saison mit neuen Spielern.“ Und einem neuen Trainer. Für die Rothosen ist es laut Schonlau am Wichtigsten, „mit der gleichen Konzentration und Motivation in die Spiele zu gehen.“ Für ihn ist die aktuelle Tabelle kein Thema, nur der Platz nach dem 34. Spieltag ist entscheidend. Auch der Kapitän kennt keine schweren und einfachen Gegner: „Jedes Spiel und jeder Gegner verdient die maximale Aufmerksamkeit.“ * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare