Zurück in die Zukunft

HSV: Wird Marcell Jansen wieder Präsident? Das spricht dafür!

  • Yannick Hanke
    VonYannick Hanke
    schließen

Wer wird der neue Präsident des HSV e.V.? In Ermangelung von geeigneten Kandidaten könnte Ex-Präsident Marcell Jansen erneut das Amt antreten.

Hamburg – Mehr Baustellen als auf der A1 – der HSV muss viele Löcher stopfen. Sportvorstand Jonas Boldt sucht nach einem neuen Stürmer, einem neuen Torwart, einem Spielmacher sowie einem Kicker für die Außenbahnen. Neben diesen Verstärkungen für den Kader braucht der Hamburger SV vor allem eines: einen neuen Präsidenten. Wer folgt auf Marcell Jansen? Womöglich er selbst.

Fußballspieler:Marcell Jansen
Geboren:4. November 1985 (Alter 35 Jahre), Mönchengladbach
Karriereende:2015
Größe:1,91 m
Gehalt:2 Millionen EUR (2012)
Eltern:Adelheid Jansen, Michael Jansen
Nummer:7 (Hamburger SV / Abwehrspieler), 23 (FC Bayern München / Abwehrspieler)

HSV: Bewerbungsfrist für Amt des Präsidenten läuft ab – macht es Marcell Jansen erneut?

Am Samstag, 7. August 2021, wählen die HSV-Mitglieder auf der ordentlichen Mitgliederversammlung ein neues Präsidium. Noch bis zum 18. Juni, 23:59 Uhr, können sich Kandidaten für das Amt des Präsidenten bewerben. Die Bewerbung muss per Mail beim Beirat des HSV e.V. eingehen. Doch scheint dessen Postfach derzeit nicht zu überquellen.

Marcell Jansen hat seine Bewerbung für das Amt des HSV-Präsidenten fristgerecht eingereicht. Kurioserweise könnte der Ex-Nationalspieler sein eigener Nachfolger werden. (24hamburg.de-Montage)

Eher das Gegenteil ist der Fall. Laut Informationen vom „Hamburger Abendblatt“ hat den Beirat des HSV e.V. bis einen Tag vor Ende der Bewerbungsfrist noch keine Bewerbung erreicht. Mittlerweile hat Marcell Jansen, der rund zwei Jahre lang als HSV-Präsident agierte, die entsprechende E-Mail verschickt.

Ex-HSV-Präsident Marcell Jansen reicht Bewerbung ein – „Verein gestalten und entwickeln“

„Die Gespräche der vergangenen Wochen haben mir gezeigt, dass ich gemeinsam mit Euch unseren Verein weiter aktiv im Sinne der Mitgliedschaft sowie den Fans gestalten und entwickeln möchte“, heißt es von Marcel Jansen. Mit Bernd Wehmeyer und Michael Papenfuß konnte er zudem „zwei weitere HSVer für eine Teamkandidatur gewinnen“.

Bereits am Samstag, 19. Juni 2021, trifft sich der Beirat, um die Bewerbungen zu sichten. Die zugelassenen Bewerber sollen planmäßig fünf Wochen vor der Mitgliederversammlung offiziell verkündet werden. Zum Hintergrund: Erst Mitte Februar war das komplette Präsidium der Rothosen infolge des HSV-Machtkampfs zurückgetreten*.

HSV-Machtkampf: Komplettes Präsidium tritt zurück – nun will es Ex-Präsident Marcell Jansen erneut wissen

Neben Marcell Jansen traten auch dessen Vizepräsidenten Thomas Schulz und Moritz Schaefer zurück. Die monatelange Diskussion um die Ausrichtung der HSV Fußball AG* wurde den Beteiligten letztendlich zu viel. Nun richtet der Verein an der Elbe seinen Blick nach vorn. Im sportlichen Bereich, aber auch auf der Führungsebene soll vieles besser werden.

Während beim kickenden Personal rigoros aussortiert wird* und neue Spieler verpflichtet werden, könnte der neue HSV-Präsident ein altbekanntes Gesicht sein. Was spricht für Marcel Jansen? Nicht zu unterschätzen ist seine Popularität innerhalb des Vereins. In sieben Jahren als Aktiver beim Hamburger SV hat der einstige Abwehrspieler 152 Partien für die Rothosen bestritten.

Kritik in den eigenen Reihen: HSV-Verantwortliche stellten Ex-Präsident Marcel Jansen immerr wieder infrage

Für Beachtung sorgte Jansens Comeback im Amateurbereich. Der 45-malige Nationalspieler war sich nicht zu schade dafür, die Schuhe für die dritte Mannschaft vom HSV zu schnüren. Oberliga Hamburg statt Bundesliga, kurze Dienstreisen anstatt lange Busfahrten durch die Republik.

In seinen zwei Jahren als HSV-Präsident sah sich Marcell Jansen immer wieder mit Widerständen und Kritik aus den eigenen Reihen konfrontiert*. Störfeuer innerhalb des Vereins sind auch nicht auszuschließen, wenn Jansen erneut zum Präsidenten der Rothosen gewählt wird. In Ermangelung weiterer Kandidaten scheint dieses Szenario mehr als realistisch.

In seiner möglichen zweiten Amtszeit wird sich Jansen vor allem an der Ausrichtung des Vereins und dem sportlichen Erfolg des kickenden Personals messen lassen müssen. Zudem geht es darum, den erlittenen Imageschaden des einstigen Bundesliga-Dinos zu korrigieren. Quo vadis, HSV? Eine Frage, die durch die erneute Wahl Marcell Jansens zum Präsidenten Antworten erfahren könnte. Und es wohl auch muss. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sven Simon/imago images & Michael Freitag/Pool/MiS

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare