1. 24hamburg
  2. HSV

HSV – Werder Bremen: Sieg, Remis, Pleite? So tippen Ex-Stars das Derby

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Das Duell HSV gegen Werder Bremen birgt gleich doppelt Brisanz: Es ist nicht nur das Derby, sondern auch ein Spitzenspiel. Wie geht‘s aus? Ex-Stars geben Tipps ab.

Hamburg – Es ist immer das gleiche Spiel. Vor jedem Derby, das der Hamburger SV und Werder Bremen bestreiten. Ob nun – wie über Jahre hinweg – in der Bundesliga. Oder so wie aktuell in der Zweiten Liga: Die verbalen Sticheleien, die es zwischen den beiden Hansestädten und ihren Fanlagern gibt, gehören zum Derby einfach irgendwie dazu – wenn sie denn ein gewisses Maß behalten. Ohne sie wäre es dennoch fraglos nur halb so unterhaltsam.

Wichtig aber, und das sagt nicht nur wortgetreu ein alter Fußballer-Spruch, „ist auf‘m Platz“. Dort geht es dann am Sonntag, 27. Februar 2022, ab 13:30 Uhr im Volksparkstadion rund. Dann sind alle verbalen Scharmützel, alles Taktieren und alle Versuche, den Gegner einzuschüchtern, vorbei. Und auch nutzlos. Dann zählt nur noch das Ergebnis. Aber wie geht‘s aus? Diverse Ex-Spieler haben ihre Tipps abgegeben.

Spiel der Zweiten Bundesliga:Hamburger SV – SV Werder Bremen
Datum:Samstag, 27. Februar 2022
Anstoßzeit:13:30 Uhr
Austragungsort:Volksparkstadion (25.000 Fans zugelassen)

Derby zwischen dem HSV und Werder Bremen: So lautet der Ergebnis-Tipp der beiden Ex-HSV-Spieler Aaron Hunt und Martin Harnik

Das Derby zwischen dem HSV und Werder Bremen – es elektrisiert die Fan-Lager sowohl in Bremen als auch in Hamburg, wo HSV-Sportdirektor Michael Mutzel gerade erst einen Appell an die Anhänger des Klubs aus dem Volksparkstadion formuliert hat. Mutzel selbst hat vor dem Derby zwischen dem HSV und Werder selbst erklärt, er habe „richtig Bock“ auf das Match. Damit steht er nicht alleine da: Auch HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes ist heiß. Auf Werder, auf das Spiel – und auf drei Punkte, die der HSV holen will, der sich freuen darf, das Derby vor 25.000 Zuschauern absolvieren zu können.

Die Ex-Spieler Rafael van der Vaart, Ivica Olic, Aaron Hunt, Martin Harnik und Tim Wiese und die Logos von HSV und Werder im Volksparkstadion.
Tippen das Ergebnis im Derby zwischen dem HSV und Werder: Die Ex-Spieler Rafael van der Vaart, Ivica Olic, Aaron Hunt, Martin Harnik und Tim Wiese (von links). (24hamburg.de-Montage) © Hanno Bode/ANP/Jan Hübner/Pixsell/Rust/EIbner/imago

Bei denen ist die Hoffnung auf ein Fußballfest fraglos riesengroß. Aber wird es auch so kommen? Zumindest zwei Ex-HSV-Spieler sagen „nein“ – wenn man denn ihren Ergebnis-Tipp als Grundlage nimmt. Denn Martin Harnik, nach dessen Aussage es für den HSV trotz eines Heimspiels gegen Werder schwer im Derby wird, tippt auf ein 1:1-Unentschieden im Duell seiner beiden ehemaligen Vereine, wie er dem Hamburger Abendblatt verraten hat. Vor dem Match, in dem diese Statistiken klar für den HSV sprechen, sagt auch Aaron Hunt, der gerade seine Profikarriere beendet hat, genau dieses 1:1 als Resultat voraus.

Vorm Derby: Ex-Werder-Torwart Tim Wiese tippt auf Bremer Sieg – was sagen die Ex-HSV-Kicker Ivica Olic und Rafael van der Vaart?

Ex-Bremen-Torwart Tim Wiese, der den HSV geil, aber Werder geiler findet, wie er in seiner Kolumne im Fußball-Magazin „Sport Bild“ verraten hat, nennt zwar keinen Ergebnis-Tipp, wünscht aber seinem ehemaligen Verein einen dreifachen Punktgewinn in der Hansestadt Hamburg. Dort soll es übrigens passend zum Derby zwischen dem HSV und Werder Bremen wieder Bier im Volksparkstadion geben. HSV-Spieler Sonny Kittel will im Derby eine Serie reißen lassen – und natürlich am liebsten die Mannschaft von HSV-Trainer Tim Walter, der vorm Derby den Vergleich mit Werder-Coach Ole Werner besteht, zum Sieg schießen.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Auf einen solchen tippen übrigens vor dem Aufeinandertreffen des HSV und Werder – beide Klubs standen sich 2009 binnen weniger Tage gleich viermal gegenüber – zwei ehemalige Spieler des HSV, der laut Martin Harnik den Bremern und dem FC Schalke 04 vom Kader her noch unterlegen ist. Das hält Ex-HSV-Stürmer Ivica Olic in der Mopo jedoch ganz und gar nicht davon ab, auf ein 2:1 für die Schützlinge von HSV-Trainer Tim Walter zu setzen. Genau dieses Resultat sagt auch Rafael van der Vaart in der BILD-Zeitung voraus und nennt auch die HSV-Torschützen: Geht es nach van der Vaart, dann treffen Sonny Kittel und Robert Glatzel für die Gastgeber. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare