1. 24hamburg
  2. HSV

Winter-Transfers beim HSV: Wer kommt, wer geht?

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Kurz vor dem Trainingslager in Spanien sind beim HSV noch lange nicht alle Personalien für 2022 geklärt. Welche Zu- und Abgänge sind jetzt noch möglich?

Hamburg – Am 2. Januar startet der Hamburger SV sein Trainingslager im spanischen Sotogrande. Die Hamburger halten an ihrem Plan fest, obwohl die Corona-Zahlen in Andalusien zuletzt rasant stiegen. Der HSV will sich optimal auf die Rückrunde vorbereiten. Um einen erneuten Einbruch, wie in den letzten Jahren, dieses Mal zu vermeiden. Noch ist nicht ganz klar, mit welcher Elf die Rothosen die restlichen 16 Spiele der Saison antreten werden. Einige Spieler stehen auf dem Sprung, andere könnten noch kommen.

Fußballverein:Hamburger SV
Gründung:29. September 1887
Trainingslager 2022:Sotogrande, Spanien (2.-8. Januar)
Nächste Gegner:Dresden (2. Liga, 14. Januar), 1. FC Köln (DFB-Pokal, 18. Januar)

Der schon sicher wechselnde Faride Alidou ist nicht der einzige Spieler, der auf der Kippe steht

Es traf den HSV mitten ins Herz: Faride Alidou wechselt zu Eintracht Frankfurt. Die Nachricht ist mittlerweile einigermaßen verdaut. Nur Sportvorstand Jonas Boldt beschäftigt sich noch intensiv mit dem Thema. Es geht um eine Ablöse von 500.000 Euro, die er für den Angreifer kassieren möchte. Dazu müsste Faride Alidou allerdings schon im Winter wechseln. Ein herber Verlust für den Aufstiegs-Favoriten. Doch das ist nicht die einzige Aufgabe, die auf Boldt zukommen könnte. Es stehen weitere Spieler auf der Kippe.

Manuel Wintzheimer läuft mit dem Ball am Fuß, Jan Gyamerah ist knapp hinter ihm.
Manuel Wintzheimer und Jan Gyamerah könnten den HSV verlassen. © Claus Bergmann/Imago

Allen voran dürfte Tommy Doyle der erste Spieler sein, der den HSV sicher verlassen wird. Der 20-Jährige flog über Weihnachten in seine Heimat England und würde den Trainingsauftakt definitiv verpassen. Es ist sehr wahrscheinlich, dass Doyle gar nicht erst nach Deutschland zurückkommt, sondern nach einem Verein in England sucht. Im Raum steht eine weitere Leihe innerhalb der Premier League. Auch bei Jan Gyamerah und Manuel Wintzheimer sieht es aktuell nach Abschied aus. Beide Verträge laufen am Saisonende aus. Möchte der HSV noch eine Ablöse kassieren, müssten beide Spieler im Winter gehen.

Manuel Wintzheimer spielte in dieser Saison zwar schon fast 500 Minuten, kam jedoch eher als Einwechselspieler zum Einsatz. An Mittelstürmer Robert Glatzel ist kein Vorbeikommen. Und das, obwohl Glatzel zwischendurch eine über sechs Spiele andauernde Torflaute hatte.
Positiver könnte es bei Jan Gyamerah aussehen. Der Verteidiger verlor seinen Stammplatz zunächst an Moritz Heyer, lief in den letzten drei Spielen aber als Linksverteidiger auf. Möglich also, dass der 26-Jährige durch die Verletzung von Tim Leibold doch noch bleibt.

Holt der HSV einen Alidou-Ersatz? Wer kommt für Tommy Doyle?

Faride Alidou ist beim Hamburger SV fast nicht eins zu eins zu ersetzen. Dafür zeigte der schnelle Stürmer zu große Qualitäten in seiner ersten Hinrunde als Profi-Fußballer. Sportvorstand Jonas Boldt wäre also gut beraten, Alidou noch in der Rückrunde beim HSV zu halten. Wenn das nicht klappt, könnte das Offensivspiel der Rothosen wieder einschlafen, wie zu Beginn der Saison. Im Raum steht eine Verpflichtung des Bayern-Profis Nemanja Motika. Der Stürmer erzielte in der zweiten Mannschaft des FCB schon satte 15 Tore in dieser Spielzeit.

24hamburg.de Newsletter plus Telegram-Gruppe

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Wir sind jetzt ab sofort auch über unsere Telegram-Gruppe erreichbar. Aktuelle News & Transfergerüchte vom HSV, direkt aufs Handy!

Tommy Doyle soll wohl nicht ersetzt werden. Der Engländer spielte auch aufgrund der breiten Aufstellung im Mittelfeld nur selten. Die Rothosen könnten sich aber auch schon wie bei Alidou bei der eigenen Jugend bedienen. Sollte Gyamerah gehen, könnte Bent Andresen in der Rückrunde Spielpraxis sammeln. Der U19-Nationalspieler kickte bisher für die zweite Mannschaft des HSV und darf sich Hoffnung auf einen Platz im Trainingslager machen. Auch U19-Kapitän Elijah Krahn ist auf dem Sprung in die erste Mannschaft. Ob er es im Mittelfeld an der Konkurrenz vorbeischafft, ist allerdings fraglich. Welche Elf Trainer Tim Walter in die Rückrunde schickt, wird sich im Trainingslager zeigen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare