Ab auf die Insel?

HSV-Transfergerüchte: Geht Josha Vagnoman in die Premier League?

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Neben Amadou Onana ist es das HSV-Transfergerücht des Sommers 2021. Geht Josha Vagnoman? Jetzt gibt es zwei Interessenten. Aus England.

Hamburg – Er ist wieder da. Nachdem Josha Vagnoman an der U21-Europameisterschaft teilgenommen und diese mit dem Team um Trainer Stefan Kuntz gewonnen hat. Durfte der Spieler des HSV entspannen. Erst am Montag, 28. Juni 2021, hat der Youngster wieder das Training beim Hamburger SV aufgenommen. Sind es die letzten Einheiten, die der 20-Jährige im Schatten des Volksparkstadions absolviert. HSV-Transfergerüchte um Josha Vagnoman halten sich bereits lange. Jetzt gibt es neue Nahrung aus der Gerüchteküche: Der Außenverteidiger steht in der englischen Premier League hoch im Kurs.

Fußballspieler:Josha Mamadou Karaboue Vagnoman
Geboren:11. Dezember 2000 (Alter: 20 Jahre) in Hamburg
Größe:1,87 Meter
Gewicht:86 Kilogramm
Aktuelle Teams:Hamburger SV (Rückennummer: 27), Deutsche U-21-Nationalmannschaft

HSV-Transfergerüchte: Josha Vagnoman soll sechs Millionen Euro Ablöse bringen – dann darf er aus seinem Vertrag bis 2024 raus

Auf seinem Instagram-Account freut sich Josha Vagnoman ganz offensichtlich darüber, dass der Ball für ihn in Hamburg wieder rollt. Jedenfalls teilt er dort ins einer Story einen Post des Zweitligisten aus der Hansestadt Hamburg, der seinen U21-Europameister wieder zum Training begrüßt. Während mit Amadou Onana einer der Verkaufskandidaten, die dem HSV auf dem Transfermarkt Geld bringen soll, wegen seiner Coronavirus-Infektion fehlt, ist Vagnoman dabei. Vorerst. Auch im Trainingslager, das die Mannschaft des neuen Trainers Tim Walter am Dienstag, 29. Juni 2021 bezogen hat.

HSV-Außenverteidiger Josha Vagnoman hat das Interesse von zwei Vereinen aus der Premier League geweckt, er will aber lieber in Deutschland statt nach England wechseln. (24hamburg.de-Montage)

Vorerst wird dies auch weiter so bleiben. Trotz der HSV-Transfergerüchte, die es in der näheren Vergangenheit um den 20-Jährigen gegeben hat. Warum dies so ist, ist ganz einfach: Zwar haben sich bei Josha Vagnoman laut des Hamburger Abendblatts zwei Interessenten gemeldet, die bereit sind, für den Außenverteidiger die Summe auf den Tisch zu legen, die der Verein aus der Stadt von Alster und Elbe für einen Wechsel aufruft. Dabei soll es um rund sechs Millionen Euro gehen.

HSV-Transfergerüchte: Josha Vagnoman möchte nicht zwingend nach England – ihm schwebt ein Wechsel innerhalb Deutschlands vor

Der Haken an diesem HSV-Transfergerücht: Sollte er das HSV-Trikot in diesem Sommer gegen das eines anderen Vereins tauschen, dann möchte Josha Vagnoman dies innerhalb von Deutschland tun, so das Hamburger Abendblatt. Soll heißen: Dem 20-Jährigen schwebt auf dem Transfermarkt der Wechsel zu einem Bundesligisten vor. Anders als bei Amadou Onana, an dem neuesten HSV-Transfergerüchten zufolge Borussia Dortmund interessiert sein soll, gibt es bislang keinen Verein, der auf Vagnoman scharf ist.

Generell kann sich Josha Vagnoman einen Wechsel allerdings aber vorstellen. Ist es etwa schon der Vorbote einer HSV-News, dass der Youngster seinem Verein nicht mehr so die Treue schwört, wie dies noch vor Wochen oder Monaten der Fall war? Fakt ist: Bei der Frage, wohin es Vagnoman, der seit der Jugend für den HSV spielt, zieht, spielt auch sein Vater eine Rolle. Karaboue Vagnoman gilt in Sachen Karriere als der Strippenzieher im Hintergrund. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © PA Images/imago images & Panthermedia/imago images & Michael Schwarz/imago images

Kommentare