1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: Diesen Weltstar würde Tim Walter gerne ins Team holen

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Das Transferfenster ist geschlossen. Erst im Winter dürfen wieder Wechsel vollzogen werden. Trainer Tim Walter hat für den HSV einen Wunsch. Wen will er genau?

Hamburg – Aktuell geht nichts. Und doch sind die HSV-Transfergerüchte allgegenwärtig. Beim Hamburger SV wird selbst dann über Wechsel spekuliert, wenn sie noch in weiter Ferne sind. So gibt es zum Beispiel HSV-Transfergerüchte, dass europäische Top-Vereine an HSV-Talent Robin Velasco interessiert sind. Auch Keeper Daniel Heuer Fernandes steht aufgrund eines auslaufenden Vertrags auf der Liste der HSV-Transfergerüchte.

Und mittendrin träumt HSV-Trainer Tim Walter* von einem Weltstar. Wen möchte der Coach des Zweitligisten aus der Hansestadt Hamburg* gerne unbedingt im HSV-Trikot sehen?

Fußballtrainer:Tim Laszlo Walter
Geboren:8. November 1975 (Alter: 45 Jahre) in Bruchsal
Bisherige Vereine als Herren-Trainer:VfB Stuttgart, Holstein Kiel, Bayern München II, Bayern München U17, Karlsruher SC U19, Karlsruher SC U17
Vertrag beim HSV bis:30. Juni 2023
Durchschnittliche Amtszeit als Trainer:0,96 Jahre
Bevorzugte Formation:4-3-3 offensiv

HSV-Transfergerüchte: Kommen ein Nürnberger und Serdar Dursun? HSV-Coach Tim Walter denkt eher an Weltstar

Dabei denkt der Trainer des Traditionsvereins aus Hamburg nicht an Serdar Dursun, der selbst noch einmal sein HSV-Interesse bekundet hat*. Und auch nicht an einen Nürnberger, der eventuell ins HSV-Trikot zurückkehren wird. Losgelöst von den HSV-Transfergerüchten wird das Team von HSV-Trainer Tim Walter plötzlich als Aufstiegsfavorit gehandelt*, wenn es nach den Wettanbietern geht. Unter anderem auch deshalb, weil der im Sommer geholte Robert Glatzel im Vergleich mit Ex-HSV-Torjäger Simon Terodde* mithalten kann.

Im Hintergrund blaue HSV- und Hamburg-Fahnen. Im Vordergrund HSV-Trainer Tim Walter.
Klarer Fingerzeig: „Diesen Weltstar will ich“, sagt die Geste von HSV-Trainer Tim Walter (24hamburg.de-Montage) © Philipp Szyza/imago & Michael Schwarz/imago

Aber wer ist denn nun der auserwählte Kicker, den Tim Walter gerne nach Hamburg holen möchte. Das hat der Trainer, dessen HSV-Spielsystem in der Kritik steht*, im Vorfeld des Spiels gegen den FC Erzgebirge Aue verraten. Genauer gesagt: auf der obligatorischen Pressekonferenz, die es beim Klub aus dem Volksparkstadion* vor jedem Spieltag in der Zweiten Bundesliga gibt. In der Hauptrolle beim möglichen HSV-Transfergerücht neben Tim Walter dabei: HSV-Pressesprecher Philipp Langer.

HSV-Transfergerüchte: Frage auf der Pressekonferenz – so kontert HSV-Trainer Tim Walter in Sachen Weltstar

Als die Frage aufkommt, welchen Weltstar er denn gerne im HSV-Trikots sehen würde, wird HSV-Trainer Tim Walter kreativ. Statt HSV-Transfergerüchte um Lionel Messi* oder Cristiano Ronaldo zu schüren, erklärt Tim Walter trocken: „Als Weltstar fällt mir nur meine eigene Ehefrau ein.“ Die Begründung des HSV-Coaches: „Wie die alles managt, wie die das so daheim mit unseren Kindern hinbekommt. Insofern glaube ich, dass der einzige Weltstar, den wir holen würden, meine Frau ist.“

Damit ist zwar das Rätsel um ein mögliches neues HSV-Transfergerücht gelöst, aber es entwickelt sich ein witziger Dialog. Denn HSV-Pressesprecher Philipp Langer hat die trotz einer Coronahilfe in Höhe von zehn Millionen Euro angeschlagene Finanzlage des HSV im Blick.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung und zum HSV erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Seine Anfrage an HSV-Trainer Tim Walter: ob dessen Frau den ablösefrei sei. Die Replik von Tim Walter: „Sie ist unbezahlbar.“ Der Konter von Philipp Langer: „Das ist ja leider oft das Problem beim HSV.“ * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare